Eisenach Online

Werbung

Anzeige wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise

Am 20. Juni kontrollierten Zöllnerinnen und Zöllner des Hauptzollamtes Erfurt auf dem Autobahnparkplatz Niedercrinitz an der A 72 in Fahrtrichtung Chemnitz einen polnischen Reisebus mit insgesamt 17 Insassen. Bei einer Ausweiskontrolle stellten die Beamten fest, dass fünf Insassen ohne jegliche Personal- und Reisedokumente unterwegs waren.

«Laut eigenen Angaben handelt es sich bei den fünf Männern um afghanische Staatsangehörige. Es besteht der Verdacht, dass sie unerlaubt in die Bundesrepublik Deutschland eingereist sind.», so Jörg Heller, Leiter der Kontrolleinheit Verkehrswege in Plauen.

Zuständigkeitshalber übergaben die Zöllnerinnen und Zöllner die fünf vermutlich afghanischen Staatsangehörigen der Bundespolizeiinspektion Klingenthal, die die weiteren Ermittlungen übernahm. Diese dauern zurzeit noch an.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top