Eisenach Online

Werbung

Arbeitsunfall mit tödlichem Ausgang

Am Donnerstag, 03. Januar ereignete sich gegen 18.15 Uhr in Hörselberg, OT Großenlupnitz, im Gewerbegebiet ein schwerer Arbeitsunfall. Ein 39-jähriger Elektriker einer Firma wollte an einer Maschine Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durchführen.
Gegen 18.15 Uhr wurde er in der Maschine (Presse) eingeklemmt und bereits ohne Bewusstsein durch einen Mitarbeiter der Firma vorgefunden. Nachdem er und zwei weitere Mitarbeiter den Mann aus der Maschine befreit hatten, begannen sie sofort mit Reanimationsmaßnahmen. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Kripo Eisenach und das Amt für Arbeitsschutz haben die weiteren Ermittlungen und Untersuchungen übernommen.
Es liegen bis zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Erkenntnisse vor, wie es zu dem Arbeitsunfall kommen konnte.
In die Untersuchungen soll auch die Herstellerfirma der Maschine mit einbezogen werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top