Eisenach Online

Werbung

Auffinden eines menschlichen Fötus im Klärwerk

Am Donnerstag, 06.03.08, wurde nach einer Spülung eines Pumpwagens des Klärwerkes Eisenach ein Fötus gefunden. Mitarbeiter des Klärwerkes hatten ihn während des manuellen Spülens des Tankes mittels Wasser gefunden.
Durch den Leiter des Klärwerkes wurde die Polizei in Eisenach informiert.
Beamte der Kriminalpolizeistation kamen zum Einsatz. Die zuständige Amtsärztin wurde hinzugezogen.
Nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Ärztin handelt es sich um einen männlichen Fötus. Er weist keinerlei äußere Verletzungen auf. Hinweise auf einen gewaltsamen Schwangerschaftsabbruch liegen bisher nicht vor.
Den Umständen nach kann von einer kurzen Liegezeit ausgegangen werden.
Die Gerichtsmedizin Jena wurde verständigt, eine Begutachtung des Fötus wird durchgeführt.
Ermittlungen hinsichtlich der Herkunft des Fötus sowie das Prüfen möglicher Straftatbestände werden durch die Kripo Eisenach durchgeführt.
Der Pumpwagen des Klärwerkes war in Eisenach sowie in mehreren umliegenden Ortschaften eingesetzt gewesen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top