Eisenach Online

Werbung

Aus den Berichten der Polizei

«Nur Fliegen ist schöner»
Diese Vorstellung hatte wahrscheinlich der Fahrer eines 480 PS starken «Porsche» im Kopf, als er sich am Mittwochnachmittag auf der A4 im Bereich zwischen den Anschlussstellen Erfurt West und Erfurt Ost (130 km/h Zone) mit einer Geschwindigkeit zwischen 220 km/h und 250 km/h bewegte. Womit er nicht gerechnet hatte, war ein mobiles Videofahrzeug zur Überwachung von Geschwindigkeitsverstößen, welches ihm auf den «Fersen» war. Der 45 jährige Geschäftsmann kann sich schon mal auf eine dreimonatige «führerscheinlose» Zeit einrichten. Zudem erwartet ihn noch eine saftige Geldbuße.

Aufgefahren
Auf der K 97, vor der Bahnunterführung Unterrohn-Bad Salzungen, musste eine Pkw-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender Opel-Fahrer konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird mit ca. 2500 EUR angegeben. Unfallzeit: 05.03.08, gegen 16.00 Uhr.

Zusammenstoß
Bei einem Abbiegevorgang am 05.03.08, gegen 16.50 Uhr, «An der Zehnt» in die Wiesenthaler Straße von Dermbach, stießen zwei Pkw zusammen, weil der Verursacher verkehrswidrig abbog, wodurch es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5000 EUR.

Am 05.03.08, gegen 17.00 Uhr, fuhr eine Pkw-Fahrerin ohne ausreichende Sicht auf dem Parkdeck Goetheparkcenter Bad Salzungen rückwärts und stieß dabei mit einem parkenden Pkw zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von je 1000 EUR.

Verkehrskontrolle
Während einer Verkehrskontrolle in Stadtlengsfeld am 05.03.08, gegen 23.55 Uhr, wurde ein Renault-Fahrer festgestellt, der sein Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung im öffentlichen Straßenverkehr führte. Ein Alkomattest ergab bei dem Fahranfänger einen Wert von 0,38 Promille. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wurde gefertigt.

Zu schnell mit Alkohol
Am 06.03.08, gegen 01.00 Uhr, wurde auf der Zufahrtsstraße nach Atterode ein Pkw festgestellt. Als die Polizeibeamten den Pkw kontrollieren wollten, fuhr dieser mit hoher Geschwindigkeit davon. Das Fahrzeug wurde in Atterode festgestellt, die Fahrerin stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Bei dem Vorhaben, eine Blutentnahme durchzuführen, weigerte sie sich und leistete gegenüber den Polizeibeamten erheblichen Widerstand und versuchte zu flüchten. Der Alkomattest ergab einen Wert von 1,59 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Die Fahrerin war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top