Eisenach Online

Werbung

Berichte der Autobahnpolizei

Kleintransporter fährt auf Lkw auf A 4 auf
– Sättelstädt
Ein 65-jähriger Kleintransporter-Fahrer aus der Nähe von Frankfurt/M. ist heute Mittag auf der A4 bei Sättelstädt auf einen vor ihm fahrenden Lkw aufgefahren. Dabei wurde er leicht verletzt. Es verteilten sich auf ca. 500m Länge Betriebsstoffe über die Fahrbahn. Für die Reinigung musste die Fahrbahn teilweise voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von 20.000 EUR Schaden.

Nach Reifenplatzer auf A 9 überschlagen
– Triptis
Eine 51-jähriger Pkw-Fahrerin aus der Nähe von Schwäbisch Hall verunfallte gestern Nachmittag 14:45 Uhr auf der A 9 bei Triptis. Nach einem Reifenplatzer an ihrem Fahrzeug verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte gegen einen Lkw. Danach überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde dabei schwer verletzt. An beiden Fahrzeugen entstanden 10.000 EUR Sachschaden.

Ungesichertes Unfallauto sorgt für weiteren Unfall
– Artern
Mysteriöser Unfall heute Nacht auf der A 71 bei Artern. Kurz vor Mitternacht fährt ein Ford in die Leitplanke und kommt quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer verlässt die Unfallstelle, ohne sein Auto abzusichern. Kurze Zeit später erkennt ein 64-jähriger Citroen-Fahrer aus der Nähe von Sangerhausen im Dunkeln das unbeleuchtete Unfallfahrzeug zu spät und fährt in dieses rein. Der Fahrer wird dabei leicht verletzt. Als die Polizei eintrifft, ist auch der 40-jährige Besitzer des Ford aus der Nähe von Kölleda plötzlich da. Er gibt an, jemand anderes habe sein Auto gefahren und sei dann weg gelaufen. Es wurde daraufhin ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera eingesetzt, um den vermeintlich verletzten und verschwundenen Fahrer zu finden – jedoch ohne Erflog. Da der Verdacht einer Schutzbehauptung nahe liegt, wurde bei dem bereits polizeilich bekannten Besitzer des Fords eine Blutentnahme durch geführt. Der Mann wurde wegen seiner Verletzungen stationär im Krankenhaus aufgenommen. Die Polizei hat am Fahrzeug und dem Mann Spuren gesichert, die bald beweisen werden, wer wirklich gefahren ist. Der Sachschaden beläuft sich bei beiden Fahrzeugen auf jeweils 6.000 EUR.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top