Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Autobahnpolizeiinspektion

Beschreibung:
Bildquelle: Autobahnpolizeiinspektion

Berichte der Autobahnpolizei

Nach Sekundenschlaf auf Kornfeld gefahren
– Kraftsdorf
Zwischen Rüdersdorf und Hermsdorf Ost auf der A 4 in Richtung Frankfurt/Main, kam am Montag Nachmittag ein slowakischer Sattelzug nach rechts von der Autobahn ab. Erst im angrenzenden Kornfeld, einige Meter von der Autobahn entfernt, kam das Fahrzeug zum Stehen. Als Grund hierfür gab der 35jährige Fahrzeugführer an, kurz eingeschlafen zu sein. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 9000,- Euro. Ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet.

Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

Unfall und wieder ohne Führerschein
– Kraftsdorf –
Auf der A 4 zwischen Gera-Langenberg und Rüdersdorf ( Fahrtrichtung Frankfurt/Main) kam es ebenfalls Montag Nachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter Daimler und einem polnischen Sattelzug. Der Fahrer des Kleintransporters aus dem Saale-Holzland-Kreis hatte offensichtlich die Geschwindigkeit des vorausfahrenden Lastzuges unterschätzt und versucht nach links auszuweichen. Hier kam es zum Zusammenstoß. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,- Euro. Bei der Unfallaufnahme musste festgestellt werden, dass der 27jährige Fahrer des Kleintransporters nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Bereits im Juni diesen Jahres war der junge Mann bereits in einen Verkehrsunfall verwickelt und auch hier schon ohne Führerschein unterwegs. Die entsprechenden Verfahren wurden eingeleitet, die Ermittlungen dauern an.

Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

14 Fahrverbote in knapp vier Stunden
– Tautendorf
Auf der A 9 zwischen den Anschlussstellen Lederhose und Hermsdorf Ost wurde am Montag in den Morgen- bis frühen Nachmittagsstunden die Geschwindigkeit überwacht. In knapp vier Stunden wurden „nur“ 82 Fahrzeuge festgestellt, die schneller als 130 km/h unterwegs waren. Allerdings müssen demnächst 14 Fahrzeugführer ihren Führerschein für mindestens einen Monat abgeben. Insgesamt 56 Bußgelder, verbunden mit Punkten in Flensburg waren zu verzeichnen. Der Schnellste des gestrigen Tages war mit 199 km/h unterwegs.

Unfall führt zu Behinderungen
– Gera
Auf der A 4 zwischen Gera-Langenberg und Rüdersdorf (Richtung Frankfurt/Main) kam es am Dienstag in den frühen Morgenstunden zu einigen Verkehrsbehinderungen. Der 39jährige Fahrer eines slowakischer Sattelzug war beim Versuch, einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw mit Anhänger ( Landkreis Greiz) zu überholen, auf diesen aufgefahren. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Aufgrund der Berge- und Aufräumarbeiten kam es zu Behinderungen und Sperrungen der Fahrbahn. Nach knapp drei Stunden lief der Verkehr in Richtung Frankfurt/Main wieder. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 38.000,- Euro.

Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

Schwan gerettet
– Dittersdorf/Schleiz
Kurz vor 11:00 Uhr ging am Dienstag bei der Autobahnpolizei die Information ein, dass auf der A 9 zwischen Dittersdorf und Schleiz (Richtung Berlin) auf dem rechten Fahrstreifen ein Schwan sitzt. Eine kurz darauf eingesetzte Streife der Autobahnpolizei konnte den Schwan einfangen und ihn unversehrt hinter den nahegelegenen Wildzaun wieder in Freiheit entlassen.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top