Eisenach Online

Werbung

Berichte der Autobahnpolizei

2 Verletzte nach Reifenplatzer auf A 4
Mellingen –
Ein Rentnerehepaar aus Chemnitz ist gestern Abend ca. 18:15 Uhr mit ihrem Audi auf der A 4 bei Mellingen verunglückt und verletzt worden. Der 74-jährige Fahrer geriet nach einem Reifenplatzer ins Schleudern und fuhr in die rechte Leitplanke. Beim Zurückschleudern stieß der Audi gegen den Anhänger eines VW Polo. Der VW geriet ebenfalls ins Schleudern und fuhr in die recht Leitplanke. Das Rentnerehepaar wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Weimar gebracht. Es entstand ein Sachschaden von 12.000 EUR.

Lkw fährt auf Leitplanke der A 38
Großwechsungen –
Ein 44-jähriger Lkw-Fahrer aus Schwerte (NRW) ist heute Morgen 5:30 Uhr auf der A 38 bei Großwechsungen mit seinem Lkw verunglückt. Aus Unachtsamkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf die Leitplanke. Nach ca. 50m kam der Lkw auf dieser zum Stehen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 EUR.

Sonntagsfahrverbot macht erfinderisch
Nordhausen –
Bei einem tschechischen Sattelzug hatten die Beamten der Autobahnpolizei aus Nordhausen gestern auf der A 38 bei Nordhausen den richtigen „Riecher“. Die Spedition dachte, sie könne das Fahrverbot am Sonntag umgehen, indem sie vorspielt, dass verderbliche Waren in einem Kühltransporter transportiert werden. So brummte das Kühlaggregat fleißig und das Thermometer für den Laderaum zeigte nur 5 Grad an. Die Beamten ließen sich nicht verunsichern und öffneten den verplombten Auflieger. Und tatsächlich war nicht gekühlte, verderbliche Ware an Bord, sondern 18 Tonnen Katzenfutter, welches noch 2 Jahre haltbar ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Fahrer und Spediteur mit einem Bußgeld belegt.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top