Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Autobahnpolizeiinspektion Thüringen

Beschreibung:
Bildquelle: Autobahnpolizeiinspektion Thüringen

Berichte der Autobahnpolizei

Drei Unfälle nacheinander, Vollsperrung und drei leicht Verletzte
Am 29.12 gegen Mittag gab es bei Arnstadt auf der A 71 in Richtung Sangerhausen innerhalb von zwei Stunden gleich drei Verkehrsunfälle.

Zunächst wollte an der Anschlussstelle Arnstadt Nord ein Lkw mit Anhänger (Berlin) die Autobahn verlassen. Der 34jährige Fahrer bemerkte, dass der Anhänger nach links zog und auf die dortige Leitplanke auffuhr. Anschließend kippte der Anhänger auf die linke Seite, der Lkw blieb stehen. Hier wurde niemand verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000,- Euro.

Kurze Zeit später kam es zu einem Folgeunfall. Eine VW-Fahrerin ( 28 Jahre) hatte die Sperrung der Autobahn zu spät bemerkt und fuhr gegen einen Pkw Opel. Im Weiteren stieß der Opel noch gegen einen Kleintransporter Mercedes. Bei diesem Unfall wurden die Fahrzeugführerin des VW und zwei Mitfahrer aus dem Opel leicht verletzt. Alle drei konnten aber kurze Zeit später das Krankenhaus wieder verlassen. Bei diesem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 13.000,- Euro. Drei Pkw stießen kurz vor 14:00 Uhr am Stauende zusammen. Ein Pkw Opel (Ilmkreis) hatte das Ende des Staus zu spät bemerkt und stieß zunächst mit einem Pkw BMW (München) zusammen.

Anschließend kam es zu einer weiteren Kollision mit einem Pkw Toyota. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf knapp 10.500,- Euro. Kurz vor 16:00 Uhr konnte die A 71 wieder komplett freigegeben werden.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top