Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

Beschreibung:
Bildquelle: © AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

Großeinkauf oder Diebestour?

– Egstedt (Fotos)
Eine zivile Fahndungseinheit der Autobahnpolizei hat gestern Nachmittag einen Skoda auf der A 4 bei Egstedt auf dem Parkplatz Willroder Forst kontrolliert. Im Auto befanden sich zwei bereits wegen Diebstahl bekannte 29-jährige polnische Staatsbürger. Daraufhin wurden Auto und Gepäck genauer unter die Lupe genommen. In mehreren Taschen und Kisten befanden sich knapp 100 Flaschen Spirituosen und diverse Genuss- und Kosmetikartikel im Wert von mehreren Tausend EURO. Über die Herkunft der Waren konnten die Männer keine glaubwürdigen Angaben machen und auch keine Rechnungen/Quittungen vorweisen. Da der Verdacht bestand, dass die Waren aus illegalen Quellen stammen, wurden sie sichergestellt. Gegen die beiden Männer wurde ein Verfahren wegen des Verdachts der Hehlerei eingeleitet.

© AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

Foto: © AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

Weitere Berichte der Autobahn:

Rollende Zeitbombe auf A 4 (Fotos)
– Stadtroda
Eine rollende Zeitbombe hat die Autobahnpolizei gestern auf der A 4 bei Stadtroda aus dem Verkehr genommen. Der mit 24 Tonnen Papier beladene polnische Lastzug machte bei der ersten Sichtkontrolle keinen verkehrssicheren Eindruck. So war an der Zugmaschine ein Stoßdämpfer durchrostet und die Stabilisatorenbuchsen ausgeschlagen. Beim Sattelanhänger schien die Bremsanlage nicht in Ordnung. Aus diesem Grund wurde eine Fachwerkstatt aufgesucht, wo sich der Verdacht bestätigte. Bei einem Rad am Anhänger war ein Bremszylinder fest, sodass die Bremsbeläge ständig an der Bremsscheibe anlagen und sich damit auf Null abnutzten. Nun rieb Metall auf Metall, was zu einer erheblichen Hitzeentwicklung führte. Es bestand die Gefahr, dass sich hieraus irgendwann ein Brand entwickelt. Die Weiterfahrt wurde dem 29-jährigen Fahrer bis zur Reparatur untersagt.

© AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

Foto: © AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

© AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

Foto: © AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

© AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

Foto: © AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

Gas geben endet in Leitplanke auf A 73
– Schleusingen
Ein 25-jährigerAutofahrer aus Uhlstädt-Kirchhasel war gestern Nachmittag zu schnell unterwegs und musste sein Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Dabei geriet er ins Schleudern, drehte sich und rutscht in die rechte und Mittelleitplanke. Am Fahrzeug und der Leitplanke entstehen 4.500 EUR Sachschaden.

Lkw-Anhänger brennt auf A 4 aus
– Hörselberg-Hainich
Ein 34-jähriger Mann aus der Nähe von Merseburg befuhr vorgestern kurz vor Mitternacht mit seinem Lkw mit Anhänger die A 4 in Richtung Frankfurt a.M.. Der Anhänger des Lkw fing während der Fahrt auf Grund eines technischen Defektes an einem Rad Feuer. Aus diesem Grund hielt der Fahrer auf dem Parkplatz Hainich an, koppelte den Hänger ab und versuchte erfolglos mittels Feuerlöscher den Brand zu löschen. Das Feuer griff auf den gesamten Anhänger über, welcher völlig ausbrannte. Die Ladung bestand aus nicht bestimmbarer Luftfracht. Am Anhänger entstanden 75.000 EUR und an der Fahrbahn 10.000 EUR Schaden.

Diebe klauen Scheinwerfer von Lkw auf A 4
– Thüringen
Auf gleich drei Parkplätzen entlang der A 4 Richtung Dresden sind in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag jeweils die Hauptscheinwerfer von Lkw abmontiert und gestohlen worden. Bei je einem Lkw auf den Parkplätzen Hainich, Drei Gleichen und Willroder Forst schlugen die Täter zu und entkamen unerkannt. Die Fahrer bemerkten den Diebstahl erst am Morgen und informierten die Polizei. Der Schaden beläuft sich auf je 1.000 EUR.

3 Leichtverletzte nach Glätteunfall auf A 4
– Troistedt
Ein 20-jähriger Mann aus Jena ist Mittwochabend auf der schneeglatten A 4 bei Troistedt zu schnell gefahren und verunfallt. Er geriet ins Schleudern, fuhr in die rechte Leitplanke und prallte von dort wieder zurück auf den mittleren Fahrstreifen. Zwei nachfolgenden Fahrzeuge kollidierten mit den Unfallwagen auf der Fahrbahn. Ein viertes Auto fuhr über auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteile. Die Fahrer der ersten drei Autos wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 28.000 EUR.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top