Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

Beschreibung:
Bildquelle: © AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

Berichte der Autobahnpolizei

Bei Unfall schwer verletzt (Fotos)
– Magdala
Der 65-jährige Fahrer eines Citroen Kleintransporters aus dem Landkreis Zwickau wurde gestern in den frühen Morgenstunden bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Nachdem das Fahrzeug auf der A 4 bei Magdala einen Lkw überholt hatte, scherte der Citroen wieder auf den rechten Fahrstreifen ein und prallte frontal in einen vor ihm befindlichen litauischen Lastzug. Dabei wurde der Fahrzeugführer des Kleintransporters in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde in das Klinikum nach Jena gebracht. Für eine knappe Stunde mussten zwei Fahrstreifen der A 4 in Richtung Dresden gesperrt werden. Nach ca. 4 Stunden konnte die Autobahn für den Verkehr wieder komplett frei gegeben werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 25.000,- Euro.

© AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

Foto: © AUTOBAHNPOLIZEIINSPEKTION

Kontrolle verloren
– Gefell
Die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor Dienstagmittag ein 52-jähriger Mann aus Stuttgart. Er war zwischen Schleiz und Lobenstein auf der A 9 mit seinem Porsche unterwegs, als er in einer Linkskurve nach rechts abkam, mit der Leitplanke und der hier befindlichen Notrufsäule kollidierte. Anschließend schleuderte das Fahrzeug über den Standstreifen in den angrenzenden Böschungsbereich, wo es zum Stehen kam. Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 13.000,- Euro.

Sekundenschlaf führt zu Verkehrsunfall
– Gösen
Einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer war es gestern Morgen zu verdanken, dass eine Straftat aufgeklärt werden konnte. Er hatte einen Sattelzug mit Unfallspuren gesehen, frisch beschädigte Leitplanken wahrgenommen und dies telefonisch mitgeteilt. Was war passiert?: Der 36-jährige Fahrer eines polnischen Lastzuges war zwischen der Landesgrenze Sachsen-Anhalt und Eisenberg auf der A 9 in Richtung Nürnberg unterwegs. Aufgrund Sekundenschlaf kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in die Leitplanke. Er fuhr zunächst weiter und hielt erst auf einem Parkplatz bei Eisenberg an. Hier konnten die Beamten der Autobahnpolizei das Fahrzeug feststellen und die weiteren Maßnahmen treffen. Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet und der Führerschein beschlagnahmt. Der Sachschaden am Fahrzeug und den Einrichtungen der Autobahn beträgt ca. 13.000,- Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top