Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Autobahnpolizeiinspektion

Beschreibung:
Bildquelle: © Autobahnpolizeiinspektion

Berichte der Autobahnpolizei

Unfall mit Tiertransporter
– Erfurt
Vorgestern in den frühen Nachmittagsstunden ereignete sich auf der A 4 zwischen den Anschlussstellen Erfurt West und Erfurt Ost, nahe des Parkplatzes Willroder Forst ein Verkehrsunfall, bei dem ein Tiertransporter umkippte. Nach ersten Erkenntnissen war der 60-jährige Fahrer des Sattelzuges kurz unaufmerksam, geriet nach rechts auf den Grünstreifen und das Fahrzeug kippte auf die Beifahrerseite. Dabei wurde der Lastzugfahrer leicht verletzt. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich 178 Schweine auf dem Tiertransporter, von denen einige verletzt wurden und einige sogar im Anschluss getötet werden mussten (zu dieser Anzahl kann von hier aus keine Aussage getroffen werden). Eine Amtstierärztin war mit zwei weiteren Tierärzten zur Unterstützung vor Ort. Die Autobahn war bis heute kurz nach 01:00 Uhr für die Rettungs-, Umlade – und Bergemaßnahmen zum Teil voll gesperrt. Eine Umleitungsstrecke wurde eingerichtet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 75.000,- Euro.

Unfall in Baustelle (Fotos)
– Hermsdorf
Kurz vor dem Hermsdorfer Kreuz im Baustellenbereich auf der A 9 kam es Sonntagmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Wohnmobil. Der 64-jährige Fahrer eines VW aus dem Bodenseekreis (BW) war hier auf das Wohnmobil (Berlin) aufgefahren. Dieses hatte im Vorfeld abbremsen müssen, da es in der Baustelle zu Stauerscheinungen kam. Beide Insassen aus dem Pkw VW wurden bei dem Unfall schwer verletzt und ins Klinikum nach Jena gebracht. Der Rettungshubschrauber war im Einsatz. Es entstand ein Sachschaden von ca. 15.000,- Euro.

© Autobahnpolizeiinspektion

Foto: © Autobahnpolizeiinspektion

© Autobahnpolizeiinspektion

Foto: © Autobahnpolizeiinspektion

Überschlagen, sechs Personen verletzt (Fotos)
– Ronneburg
Aufgrund einer abrupten Lenkbewegung war Sonntagabend ein Chemnitzer Pkw Citroen auf der A 4 bei Ronneburg zunächst in die linke Betongleitwand gestoßen. Anschließend schleuderte der Pkw nach rechts, wo er wieder in die Leitplanke einschlug. Das Fahrzeug drehte sich, geriet in den Böschungsbereich und überschlug sich. Auf der rechten Fahrzeugseite liegend kam der Citroen zum Stehen. Dabei wurde die 30-jährige Fahrzeugführerin schwer, die fünf Insassen (Kinder im Alter von 1,6,8,11 und 12 Jahren) leicht verletzt. Alle sechs Personen wurden ins Klinikum nach Gera gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 6.000,- Euro.

© Autobahnpolizeiinspektion

Foto: © Autobahnpolizeiinspektion

© Autobahnpolizeiinspektion

Foto: © Autobahnpolizeiinspektion

Unfall verursacht, ohne Fahrerlaubnis unterwegs
– Tanna
Ein Pkw Audi aus Baden Württemberg geriet Sonntagabend auf der A 9 bei Tanna aufgrund regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Der 39-jährige Fahrzeugführer kollidierte mit seinem Fahrzeug frontal mit der Leitplanke und kam erst auf dem Standstreifen zum Stehen. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Sachschaden von ca. 6.400,- Euro. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, war gegen den jungen Mann noch ein Fahrverbot verhängt, welches noch nicht abgelaufen war. Jetzt muss sich der Audi-Fahrer wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top