Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Autobahnpolizeiinspektion

Beschreibung:
Bildquelle: © Autobahnpolizeiinspektion

Berichte der Autobahnpolizei

Zwei Verletzte und 44.000,- Euro Schaden (Fotos)
– Tautendorf
Bei einem Verkehrsunfall auf der A 9 bei Tautendorf wurden gestern Abend zwei Personen schwer verletzt. Insgesamt waren hier fünf Fahrzeuge beteiligt. Die 40-jährige Fahrerin eines Berliner BMW war zunächst ins Schleudern und dann an die Mittelleitplanke geraten. Das Fahrzeug überschlug sich und rutschte auf der Schutzplanke entlang. Quer zur Fahrtrichtung kam der Pkw anschließend zum Stehen. Ein Stuttgarter VW fuhr auf den nunmehr unbeleuchteten BMW und schleuderte anschließend auf den Standstreifen. Drei nachfolgende Fahrzeuge konnten Kollisionen mit den verunfallten Pkw nicht mehr vermeiden oder überfuhren herumliegende Trümmerteile. Die 40-jährige Berlinerin und der 54-jährige Mann aus Stuttgart wurden in Krankenhäuser nach Gera und Jena gebracht. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 44.000,- Euro. Die Autobahn musste zweitweise für die Rettungs- und Bergemaßnahmen voll gesperrt werden.

© Autobahnpolizeiinspektion

Foto: © Autobahnpolizeiinspektion

© Autobahnpolizeiinspektion

Foto: © Autobahnpolizeiinspektion

Ohne entsprechenden Führerschein unterwegs
– Jena
Bei der Kontrolle eines polnischen Kleintransporters mit Anhänger wurde gestern Vormittag auf der A 4 bei Jena festgestellt, dass der 39-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist. Eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde aufgenommen. Auch der Fahrzeughalter, der sich als Beifahrer im Fahrzeug befand, erhielt eine Anzeige wegen Gestatten des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Ohne Sicherung unterwegs
– Leinefelde-Worbis
Ein slowakischer Lkw wurde gestern Nachmittag auf der A 38 bei Leinefelde angehalten und kontrolliert. Mehrere Versandstücke mit Ölen und Reinigungsflüssigkeiten befanden sich unter der Ladung, allerdings ohne jegliche Sicherung. Auch ein entsprechend vorgeschriebener Feuerlöscher war nicht vorhanden. Gegen den 44-jährigen Fahrzeugführer wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter (Ladungssicherung) aufgenommen. Er musste an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300,- Euro zahlen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top