Eisenach Online

Werbung

Foto: © Autobahnpolizeiinspektion

Berichte der Autobahnpolizei

26-jähriger bei Unfall schwer verletzt (Titelfoto)
– Stadtroda
Ein 26-jähriger Mann aus Döbeln wurde heute morgen bei einem Verkehrsunfall auf der A 4 schwer verletzt. Der Fahrer eines Lkw war, um nicht auf seinen Vordermann aufzufahren, erschrocken und nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Die Ladung, bestehend aus Stahlteilen verrutschte und fiel teilweise in den angrenzenden Hangbereich. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz, so dass die A 4 zwischen Stadtroda und Jena kurzzeitig voll gesperrt war. Für die weiteren Maßnahmen blieb der rechte Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr lief an der Unfallstelle vorbei. Gegen Mittag konnte die A4 wieder komplett freigegeben werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 32.000,- Euro.

Foto: © Autobahnpolizeiinspektion

Mehr als 100.000,- Euro Sachschaden (Fotos)
– Nordhausen
Der 44-jährige Fahrer eines polnischen Sattelzugfahrer war gestern Nachmittag auf der A 38 zwischen Heringen und Berga in Richtung Leipzig unterwegs. Als er bemerkte, dass er mit dem Fahrzeug immer weiter nach rechts in Richtung des Standstreifens abkam, versuchte er den Lastzug wieder zurück zu lenken. Er verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr die angrenzende Böschung hinab. Dabei überschlug sich der Lastzug und kam auf dem Feld zum Liegen. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von über 100.000,- Euro. Die Reinigungs- und Bergemaßnahmen dauerten bis in den heutigen Morgen an. Die A 38 war zeitweise nur auf einem Fahrstreifen befahrbar.

Foto: © Autobahnpolizeiinspektion

Foto: © Autobahnpolizeiinspektion

Von der Fahrbahn abgekommen
– Erfurt
Die 26-jährige Fahrerin eines Pkw Opel war gestern Abend von der A 4 aus Richtung Dresden, auf die A 71 in Richtung Schweinfurt unterwegs. Aufgrund Unaufmerksamkeit kam sie mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Straßengraben zum Stehen. Mit leichten Verletzungen wurde die junge Frau mit ins Krankenhaus nach Erfurt gebracht. Der Schaden am Fahrzeug betrug ca. 2.000,- Euro.

Bei Unfall schwer verletzt
– Schleiz
Auf regennasser Fahrbahn war am gestrigen Abend der 35-jährige Fahrer eines Kleintransporters aus Magdeburg auf der A 9 bei Schleiz unterwegs. Hier kam er mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und stieß in die Mittelleitplanke. Der Kleintransporter schleuderte zurück und blieb auf dem rechten und mittleren Fahrstreifen stehen. Ein polnischer KOM konnte dem Kleintransporter nicht mehr ausweichen, so dass es auch hier zu einer Kollision kam. Der Fahrer des Kleintransporters wurde dabei schwer verletzt und in das Klinikum nach Hof gebracht. Es entstand ein Sachschaden von knapp 36.000,- Euro.

Reifenteile überfahren
– Gefell
Ein italienischer Sattelzug hatte gestern Abend auf der A 9 bei Gefell einen Reifenschaden. Dadurch lösten sich von der Felge Teile der Karkasse. Ein nachfolgender Pkw Audi (Nürnberg) überfuhr diese Teile und wurde dadurch beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.500,- Euro.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung
Top