Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Autobahnpolizeiinspektion

Beschreibung:
Bildquelle: Autobahnpolizeiinspektion

Berichte der Autobahnpolizei

Am Steuer auf A 73 eingenickt und überschlagen
– Auengrund
Eine 46-jährige Frau verunglückte gestern Nachmittag auf dem Weg nach Hause wenige Kilometer vor ihrem Ziel auf der A 73 bei Auengrund Richtung Coburg. Der Sekundenschlaf wurde ihr zum Verhängnis. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlägt sich mit ihrem Pkw. Sie hat Glück und wird nur leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 EUR. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

 

Ein Schwerverletzter bei Auffahrunfall auf A 4
-Stadtroda
Ein 43-jähriger Mann aus der Nähe von Frankfurt/M. ist gestern Abend auf der A 4 bei Stadtroda Richtung Frankfurt(M. verunfallt und schwer verletzt worden. Aufgrund Unaufmerksamkeit kommt er mit seinem Auto nach rechts von der Fahrspur ab, fährt auf einen Lkw auf und landet im Straßengraben. Dabei wird der SUV des Mannes stark beschädigt. Der Lkw-Fahrer bleibt unverletzt. Es entsteht ein Sachschaden von 35.000 EUR. Im Stau nach dem Unfall ereignet sich ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein Mann wird leicht verletzt.

Auffahrunfall auf A 4

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

 

Brandalarm im Tunnel Rennsteig
-Zella-Mehlis
Brandalarm gestern Nachmittag im Tunnel Rennsteig auf der A 71 bei ZellaMehlis Richtung Sangerhausen. Ein Reisebus steht im Tunnel und qualmt. Die Tunnelfeuerwehr rückt aus, ist schnell vor Ort und kann Entwarnung geben. Es war lediglich Kühlflüssigkeit verdampft und gab zum Glück kein Feuer. Der Tunnel war kurz gesperrt und wegen der Reparatur des Busses nur einspurig befahrbar. Der Bus hatte keine Fahrgäste an Bord.

Unaufmerksam beim Auffahren auf A 71 – Unfall
– Artern
Ein 77-jähriger Mann verursachte gestern Nachmittag auf dem Weg nach Hause wenige Kilometer vor seinem Ziel auf der A 38 einen Unfall. Gleich nach dem Auffahren auf die A 71 an der Anschlussstelle Artern Richtung Schweinfurt wechselt er auf den linken Fahrstreifen, ohne auf die dort fahrenden Autos zu achten. Ein hier fahrender Pkw kann trotz Vollbremsung ein Auffahren nicht mehr verhindern. Verletzt wird niemand, beide Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden. Es entsteht ein Sachschaden in Höhe von 15.000 EUR.

Schwerer Auffahrunfall auf der A 9
– Hermsdorf
Ein 22-jähriger polnischer Mann ist gestern Morgen auf der A 9 Richtung München am Hermsdorfer Kreuz mit seinem Kleintransporter verunfallt und schwer verletzt worden. Der Verkehr war hier ins Stocken geraten und ein Lkw verringerte seine Geschwindigkeit. Der Paket-Kurier übersah dies offenbar und war zudem vermutlich schneller unterwegs, als erlaubt. Er fuhr ungebremst auf den Lkw auf und wurde in seinem Fahrerhaus eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den schwer verletzten Fahrer. Der Fahrer des Lkws blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 14.000 EUR.

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

 

Fliegende Autos und unvernünftige Fahrer auf der A 4
– Jena
Im Tunnel Lobdeburg auf der A 4 bei Jena flogen gestern Autos durch die Luft. Bei dem Unfall kann man von großem Glück reden, dass hier niemand schwerer verletzt wurde. Ein Lkw übersah beim Spurwechsel den sich im toten Winkel neben ihm befindlichen Pkw eines 63-jährigen Mannes aus der Nähe von Jena. Der Lkw touchierte den Pkw, sodass sich dieser quer stelle, überschlug und mit der Fahrzeugunterseite gegen die Tunnelwand flog. Zum Glück wurde der Fahrer nur leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 EUR. Große Probleme dagegen im Anschluss für die Polizei bei der Unfallaufnahme. Dazu wurden die linken beiden Fahrspuren mit einem Pfeil nach rechts und dem „X“ in der Anzeigetafel gesperrt. Dies interessierte jedoch längst nicht alle Autofahrer. Stattdessen fuhren viele noch mit vollem Tempo bis zum Unfallstelle heran und ordneten sich erst dann ein. Den Beamten blieb zur Sicherheit aller nichts anderes übrig, als den Tunnel per Schranke komplett zu sperren. Aber auch hier ignorierten einige Autofahrer die roten Ampeln und fuhren noch an den sich schließenden Schranken vorbei.

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

Foto: Autobahnpolizeiinspektion

 

Von der A 9 abgekommen und überschlagen
– Tanna
Eine 58-jährige Frau aus der Schweiz ist auf dem Weg in ihre Heimat in Thüringen kurz vor dem Ziel verunfallt. Auf der A 9 bei Tanna kam sie aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Sie wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum gebracht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 EUR.

Leiter auf der A 38 verloren – Unfall
– Nordhausen
Ein 33-jähriger Mann aus der Nähe von Nordhausen hat seine Leiter gestern Nachmittag auf der A 38 bei Nordhausen nicht richtig auf dem Dach seines Kleintransporters befestigt, wodurch diese sich irgendwann selbstständig machte und auf der Fahrbahn landete. Zwei Autos fuhren über Leiter und beschädigten sich die Räder so stark, dass sie nicht weiter fahren konnten. Der entstandene Schaden wird auf 3.000 EUR geschätzt.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung
Top