Eisenach Online

Werbung

Berichte der Autobahnpolizei

Lkw ausgebrannt
A 4/Eisenach: Auf der A 4 zwischen Eisenach Ost und Eisenach West brannte gestern in den frühen Morgenstunden ein Sattelzug. Ein Defekt am Reifen hatte die Ursache für den Brand gesetzt. Der 25jährige Fahrer aus Leipzig kam mit dem Schrecken davon. Beladen war das Fahrzeug mit Stahlbeton. Für die Zeit der Lösch- und Bergearbeiten war die Autobahn in Richtung Frankfurt/Main zeitweise gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.000,- Euro.

Unfall im Stau
A 4/Eisenach: Nachdem die A 4 aufgrund eines brennenden Lastzuges und daraus resultierender Lösch- und Bergemaßnahmen teilweise gesperrt war, kam es zu Stau. Hier kam es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei polnischen Lastzügen. Zwei Personen (29 und 26 Jahre alt) wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in das Krankenhaus nach Eisenach gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 48.000,- Euro. Auch hier kam es zu leichten Verkehrseinschränkungen.

Kennzeichen abgelaufen
Schleiz: Gestern in den frühen Morgenstunden wurde auf der A 9 bei Schleiz eine Sattelzugmaschine mit Anhänger kontrolliert. Bei dem Anhänger handelte es sich um ein sogenanntes Schaustellerfahrzeug, bei dem die Kennzeichen abgelaufen waren. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und gegen den 37jährigen Fahrzeugführer aus Nordrhein-Westfalen ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Kennzeichenmissbrauch eingeleitet.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top