Eisenach Online

Werbung

Berichte der Autobahnpolizei

Mehrfach auf der A 4 überschlagen
– Erfurt
Auf der A 4 in Richtung Dresden kurz vor der Anschlussstelle Erfurt-Ost hat sich gestern ein 68-jähriger Mann aus Dortmund mit seinem Pkw mehrfach überschlagen. Nach Problemen mit seinem Kreislauf verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben fuhr er ein Autobahnhinweisschild um und überschlug sich zweimal. Er wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, konnte aber noch eigenständig die Rettungskräfte alarmieren. Nachdem der Mann stabilisiert war, konnte die Feuerwehr ihn aus dem Fahrzeug befreien. Er kam ins Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von 15.000 EUR.

Pkw auf der A 71 überschlagen
– Meiningen
Eine 35-jährige Erfurterin ist gestern Morgen auf der A 71 in Richtung Schweinfurt kurz vor der Landesgrenze Bayern mit ihrem Skoda verunglückt und dabei schwer verletzt worden. Aus unerklärlichen Gründen brach das Fahrzeug plötzlich nach rechts aus, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Straßengraben. Die Fahrerin ist leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert worden und wird dort noch einige Tage zur Beobachtungen verbleiben. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 15.000 EUR. Es besteht die Möglichkeit, dass ein Reifenschaden Ursache des Unfalls gewesen ist.

Ein Stau kann auch etwas Gutes haben
– Erfurt/Hermsdorf
Das ein Stau auf der Autobahn auch etwas Gutes haben kann, zeigte sich vorgestern Nachmittag auf der A 9. Nachdem eine 37-jährige Berlinerin auf der Raststätte Eichelborn bei Erfurt auf der A 4 ihr Auto getankt hatte, ging sie zur Toilette. Als sie wieder kam, kaufte sie sich noch etwas Essen und Trinken und verließ die Tankstelle, ohne die Tankrechnung zu begleichen. Die wenig später alarmierte Polizei konnte das Auto der jungen Frau dann auf der A 9 bei Hermsdorf stellen – sie stecke im Stau fest. Auch wenn die Frau gleich umdrehen und ihre Schuld begleichen wollte, wird erstmal Anzeige wegen Tankbetrug erstattet. Die Staatsanwaltschaft muss nun über den Fall entscheiden.

Andrea T.  | Quelle:

Werbung
Top