Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Bad Salzungen und Eisenach

Einbruch
In der Zeit vom 22.10.07, 15.00 Uhr, bis 23.10.07, 07.15 Uhr, öffneten unbekannte Täter gewaltsam ein Tor zu einer Lagerhalle in Geisa, Löhersgasse. Dort entwendeten sie von einem abgestellten UNIMOG 80 Liter Dieselkraftstoff, in dem sie den Tankdeckel und das Sicherheitsschloss beschädigten. Der Gesamtschaden beträgt ca. 300 EUR.

Verkehrskontrollen
Bei durchgeführten Verkehrsmaßnahmen in Bad Salzungen, Lindentor, am 22.10.07, im Zeitraum von einer Stunde, konnte durch die Beamten der Polizeiinspektion Bad Salzungen festgestellt werden, dass sich die meisten Verkehrsteilnehmer beim Durchfahren des Steinweges/Lindentor an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hielten, lediglich fünf Fahrzeugführer überschritten diese Geschwindigkeit mit ca. 15-20 km/h, sodass sie mit einem Verwarngeld belegt wurden.
In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf aufmerksam gemacht, dass der Stadtkern Bad Salzungen bezüglich des Fahrverkehrs einen äußerst sensiblen Bereich darstellt. Die Polizei appelliert an alle Fahrzeugführer mit Zielverkehr Stadtzentrum Bad Salzungen zu unbedingter Vorsicht und gegenseitiger Rücksichtnahme sowie Einhaltung bestehender Geschwindigkeitsbegrenzungen. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass eine großzügige Ortsumfahrung ein Durchfahren der Kreisstadt in vielen Fällen nicht mehr erforderlich macht.

Wieder Auffahrunfall an großer Ampelkreuzung
Am Dienstagnachmittag gegen 14.25 Uhr kam es erneut zu einem Auffahrunfall auf der Landstraße zwischen Hötzelsroda und Stregda. Ein 64-jähriger Opelfahrer erkannte zu spät, dass die vor ihm fahrende 56-jährige Audifahrerin verkehrsbedingt an der Ampelkreuzung bei Stregda halten musste und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der auf 2500 Euro geschätzt wurde.

Kurve unterschätzt
In Wutha-Farnroda kam es am Dienstag gegen 17 Uhr zu einem Unfall am Bahnhofsvorplatz. Dort wollte ein 39-jähriger Citroenfahrer auf den dortigen Parkplatz einbiegen, hielt dabei aber nicht seine Fahrspur ein und stieß in der Kurve mit einem VW zusammen. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wurde auf 1500 Euro beziffert.

Feuer am Gutshof
Unbekannte entzündeten am Dienstag gegen 21.40 Uhr ein Feuer in Krauthausen Am Gutshof. Neben dem augenscheinlich unbewohnten Gutshof befindet sich eine Mistgrube. Diese war befüllt mit Müll und Baumschnitt und brannte beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei. Der derzeitige Eigentümer des Gutshofes konnte in den Abendstunden nicht ermittelt werden. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr waren mit drei Fahrzeugen vor Ort und konnten den Brand schnell eindämmen und später ganz löschen. Nach ersten Ermittlungen entstand kein Sachschaden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top