Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Bad Salzungen und Eisenach

Verkehrsmaßnahmen in Bad Liebenstein
Am 14.01.08 wurden in nur einer Stunde in Bad Liebenstein, Grumbachstraße, bei durchgeführten Verkehrsmaßnahmen sieben Fahrzeugführer festgestellt, die zu schnell unterwegs waren. Ein Fahrzeugführer muss mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige rechnen.

Am 14.01.08 ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der PI Bad Salzungen insgesamt neun Verkehrsunfälle mit einem Gesamtschaden von ca. 22650 EUR.

Mit Spiegel berührt
So kam es am 14.01.08, gegen 07.00 Uhr, auf der K 97 zwischen Unterrohn und Tiefenort im Begegnungsverkehr zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge die Außenspiegel beider Fahrzeuge bei der Berührung entzweigingen.

Auf dieser Strecke wurden durch die Polizeidienststelle in den zurückliegenden Wochen acht Unfälle mit Sachschäden aufgenommen. Überwiegend handelt es sich um ortskundige Fahrzeugführer, die die Strecke täglich befahren. Die Straße hat eine fast durchgängige Straßenbreite von 5 m bis auf wenige Abschnitte, die gefahrlos befahren werden können – so Unterrohn/Bahnunterführung, Ortsausgang Unterrohn/Engstelle.
Die Polizei weist auf die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von einzelnen Abschnitten von 70 km/h pro Stunde hin sowie auf die Einhaltung des Rechtsfahrgebotes. So können die Unfälle vermieden werden.

Unfälle im Tankstellenbereich von Barchfeld
Auf der L1027 im Tankstellenbereich und der Zufahrt zur B 19 in Barchfeld kam es am 14.01.08 innerhalb einer halben Stunde zu zwei Verkehrsunfällen.

Gegen 09.35 Uhr befuhr ein 28-jähriger Renault-Fahrer die L1027 aus Richtung Bad Liebenstein in Richtung Barchfeld. Im Ausgang einer Kurve kam er aufgrund nichtangepasster Geschwindigkeit auf feuchter Fahrbahnoberfläche ins Schleudern und im angrenzenden Straßengraben zum Stehen.

Ein 83-jähriger Pkw-Fahrer aus Breitungen befuhr gegen 10.08 Uhr die B 19 aus Richtung Breitungen und wollte auf die L1027 auffahren. In diesem Zusammenhang missachtete er das Zeichen 205 (Vorfahrt beachten) und kollidierte mit einem Pkw, der aus Richtung Barchfeld in Richtung Bad Liebenstein unterwegs war. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt und in das Klinikum Bad Salzungen gebracht.

Aufruf an alle Fahrzeugführer: Erhöhte Aufmerksamkeit beim Auffahren auf die Hauptstraße! Im benannten Bereich zwischen Barchfeld und Bad Salzungen unbedingt die Geschwindigkeitsbegrenzungen beachten und vor allem den Fahrbahnbedingungen Rechnung tragen.
Lieber etwas langsamer, aber sicher ans Ziel!

Zusammenstoß beim Überholen
Auf der B 19 kam es am 14.01.08, gegen 17.45 Uhr, aus in Gumpelstadt Richtung Waldfisch zu einem Verkehrsunfall mit zwei Pkw. Ein 43-jähriger VW-Fahrer wollte trotz Zeichen 295 an einer Gefällstrecke Fahrzeuge überholen und stieß beim Rausziehen mit einem sich ebenfalls mit Überholvorgang befindlichem Opel-Fahrer zusammen.

Zu zügig abgebogen
Eine 20-jährige Suzukifahrerin verursachte am Montag gegen 14.20 Uhr einen Unfall auf der Bundesstraße 19. Sie war mit ihrem Pkw von Unkeroda unterwegs nach Eisenach. Sie fuhr in Wilhelmsthal auf die B 19 auf und schätzte dabei die Geschwindigkeit des vorfahrtsberechtigten Verkehrs falsch ein. Sie versuchte so schnell wie möglich aufzufahren, geriet mit ihrem Auto ins Schleudern und streifte den Gegenverkehr. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro.

Vorfahrt missachtet
Am Montag um 7 Uhr kam es zu einem Unfall in der Altstadtstraße. Eine 47-jährige Renaultfahrerin missachtete die Vorfahrt an der Kreuzung Altstadtstraße und Hellwigstraße und es kam zum Zusammenprall mit einem VW. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Sachschaden wurde mit 1000 Euro beziffert.

Dach aufgehebelt
Unbekannte beschädigten in der Zeit zwischen den 11.01.2007 und dem 13.01.2007 einen Pkw in Eisenach Nord. Der 67-jährige Geschädigte hatte seinen Renault auf dem Parkplatz An der Tongrube Ecke Am Gebräun abgestellt. Die Täter hebelte das Faltdach des Renault an der Fahrerseite vorn auf. In das Auto gelangten sie so aber nicht. Vermutlich wurden sie bei ihrer Handlung gestört. Der Geschädigte gab bei der Anzeigenaufnahme an, dass nichts entwendet wurde. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1800 Euro.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top