Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Bad Salzungen und Eisenach

Unfall beim Abbiegen
In Höhe der Tankstelle in Barchfeld beachtete eine VW-Fahrerin beim Linksabbiegen auf die B 19 einen entgegenkommenden Opel nicht und stieß mit diesem zusammen. Es entstand ca. 5000 EUR Sachschaden. Unfallzeit: 04.02.08, gegen 10.15 Uhr.

Schleuderfahrt
Nachdem ein 25-jähriger Golf-Fahrer in einer Rechtskurve kurz hinter dem Ortsausgang Vacha in Richtung Sünna ins Schleudern gekommen war, prallte er in der weiteren Folge gegen einen Baum. Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich am 04.02.08, gegen 19.15 Uhr.

Unfallbilanz
Die Unfallbilanz am 04.02.08 ergab insgesamt sieben Verkehrsunfälle in Bereich der PI Bad Salzungen mit einem Sachschaden von ca. 11250 EUR. Eine Person wurde schwer verletzt. Die Unfallorte verteilten sich über den gesamten Altkreis Bad Salzungen.

Autoradio-Diebe unterwegs
In der Nacht von Sonntag zu Montag knackten Unbekannte das Türschloss eines Audi und entwendeten das Autoradio. Das Auto war von seinem 25-jährigen Besitzer in der Hauptstraße in Seebach abgestellt worden. Er schätzt den entstandenen Schaden auf 330 Euro.
Zur gleichen Tatzeit wurden auch in Ruhla vier Pkw aufgebrochen. Die Autos – alle der Marke Volkswagen – waren Am Richters Hölzchen geparkt und aus allen Fahrzeugen wurden die Autoradios entwendet. Dreimal knackten die Diebe die Türschlösser und an einem VW schlugen sie eine Dreieckscheibe ein. In Ruhla wurde der Schaden auf ca.1500 Euro geschätzt.

Nach Kurve in den Graben
Ein 19-jähriger Peugeotfahrer kam am Montag um 17 Uhr mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der Unfall ereignete sich am Reitenberg kurz vor Mihla. Der junge Mann verlor auf dem Gefälle nach eine Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. An seinem Peugeot entstand erheblicher Frontschaden, der auf 1000 Euro geschätzt wurde.

Drogen konsumiert und keinen Führerschein
Am Montag um 17 Uhr wurden Beamte der Polizei Eisenach zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in die Stregdaer Allee gerufen. Bei der Personalienkontrolle und der ersten Zeugenbefragung wurde bekannt, dass der ein 27-jähriger Mann vor der Streitigkeit mit einem Auto unterwegs war.
Weitere Kontrolle ergaben, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und außerdem unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv und zur genauen Analyse musste der Mann mit ins Klinikum zur Blutentnahme. Gegen ihn und seine Schwester, die ihm das Fahren mit ihrem Fahrzeug gestattete, wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top