Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach

Bahnbetriebsunfall
Am 02.02.2008 gegen 07.20 Uhr ereignete sich in Mechterstädt im Bereich des dortigen Haltepunktes ein Bahnbetriebsunfall.
Eine 46-jährige männliche Person wurde durch eine in Richtung Gotha fahrende Regionalbahn erfasst und tödlich verletzt.
Nach ersten Erkenntnissen betrat der Mann bei Herannahen der Regionalbahn die Gleise. Die Bahnstrecke sowie der nahegelegene Bahnübergang/B7 waren zeitweise gesperrt.
Zu den genauen Umständen des Unfalls haben die KPI Gotha und die Bundespolizei Erfurt die Ermittlungen aufgenommen.

Junge Fahrerin schwer verletzt
Am 02.02.2008 befuhr eine junge Frau aus Sachsen-Anhalt die B84 in Richtung Bad Langensalza. Zwischen den Ortslagen Behringen und Reichenbach kam sie aus ungeklärten Umständen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Fahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde ins Klinikum nach Eisenach gebracht.

Leichte Verletzungen nach Verkehrsunfall
Am 01.02.2008 gegen 13.30 Uhr kam es auf der L1016, Ortslage Stregda, zu einem Auffahrunfall.
Eine Fahrerin wartete an der roten Ampel in Richtung Neukirchen. Das darauffolgende Fahrzeug übersah das Rotlicht und fuhr der Frau ungebremst auf. Durch den Aufprall wurde ihr Fahrzeug ca. 40m weit nach vorne gestoßen. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen im Nackenbereich.
Es entstand ein Sachschaden von 11000 Euro.

Unachtsamkeit führte zu leichtem Personenschaden
Am 01.02.2008 gegen 18.15 Uhr ereignete sich an der Autobahnabfahrt Eisenach-West ein Verkehrsunfall, in dessen Folge ein Verkehrsteilnehmer leicht verletzt wurde.
Ein Autofahrer wartete an der Abfahrt, um auf die Kasseler Straße auffahren zu können. Eine von hinten nahende Fahrerin erkannte zu spät, dass der Autofahrer verkehrsbedingt anhielt, und fuhr ihm auf. Es entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro.

Stau in der Eisenacher Innenstadt
Durch einen Bagatellunfall in der Alexanderstraße kam es am 01.02.2008 gegen 14.00 Uhr zu Stauungen, die sich auf die gesamte Innenstadt ausdehnten.
Ein Linienbus befuhr die Alexanderstraße in Richtung Karlsplatz. In einer leichten Rechtskurve schwenkte das bewegliche Heck des Busses aus und beschädigte einen geparkten Pkw. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Um Mithilfe wird gebeten
Am 01.02.2008 befuhr ein unbekanntes Fahrzeug, vermutlich ein Lkw mit Sattelauflieger, die B 84, Anschlussstelle BAB 4 ESA Ost/Abzweig Hötzelsroda. Beim Linksabbiegen reißt er vermutlich mit dem Sattelauflieger eine dort befindliche Verkehrseinrichtung um. Des Weiteren schleift er einen Standfuß von dieser Einrichtung ca. 10m auf der Fahrbahn mit. Der Fahrer verlässt die Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern bzw. bei der Polizei zu informieren. Gegen 20.00 Uhr überfahren zwei weitere Fahrzeuge die Teile. An diesen Fahrzeugen entsteht Sachschaden, wie hoch und um welchen Schaden es sich handelt, konnte vor Ort nicht geklärt werden.

Am 01.02.2008 wurde zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr ein in der Katharinenstraße in Eisenach parkender grauer Peugeot 407 beschädigt.
Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort ohne die Polizei über diesen Vorfall in Kenntnis zu setzen.

Zeugen, welche zu beiden oben genannten Unfällen sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Eisenach unter Tel. 03691-2610 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Dieselkraftstoff entwendet
In der Nacht vom 31.01.2008 auf den 01.02.2008 wurde aus einer Arbeitsmaschine, die auf der Baustelle in der Ortslage Burla stand, circa 200 Liter Dieselkraftstoff entwendet.
Die Täter konnten unerkannt entkommen.

Hund gestohlen
In der Zeit von 16.45 Uhr bis 21.15 Uhr wurde am 02.02.2008 in der Karlstraße in Eisenach ein Hund aus einer Wohnung gestohlen. Unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zu der Wohnung. Nachdem sie sich am Kühlschrank der Wohnungsinhaber verköstigt hatten, nahmen sie den in der Wohnung befindlichen Hund mit.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top