Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach

Einbruch in Kantine
Unbekannte brachen am Wochenende in die Kantine des BMW-Werkes in Deubachshof ein. Sie versuchten erst durch eine Seitenwand in das Objekt zu gelangen, scheiterten aber. Also schlugen sie eine Scheibe ein und verschafften sich so Zutritt. Ein Zeuge informierte am Sonntag die Polizei. Er hatte beim Spaziergang mit seinem Hund, die zerbrochene Scheibe gesehen. Die Geschädigten kamen zum Tatort. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen.

Auto war im Parkhaus nicht sicher
In der Nacht von Freitag auf Samstag demolierten Unbekannte das Auto einer 48-jährigen Frau. Sie hatte ihren Suzuki im Parkhaus in der Uferstraße abgestellt. An dem Fahrzeug wurde mit einem Feuerlöscher die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen. Anschließend die Handbremse gelöst und das Auto angeschoben. Der Suzuki rollte dann eine Abfahrt hinab und stieß gegen einen Betonpfeiler. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Ermittlungen dauern an.

Wozu die Polizei so alles gerufen wird
Eine aufgeregte Erzieherin rief am Freitagabend die Polizei an. Sie berichtete, dass sie in Eisenach Nord eine Mutter mit ihrem Kind beobachten würde. Das Kind sei sehr bockig und würde einfach immer auf die Straße gehen und sich da hinlegen. Der kleine Junge bringe den ganzen Verkehr zum Erliegen. Die Mutter würde hilflos daneben stehen und nicht zu ihm «durchdringen» können. Eine Streife machte sich auf den Weg, konnte das Mutter-Sohn-Gespann nicht finden. Ein Rückruf bei der Anruferin ergab, dass sich die Frau und das Kind zwischenzeitlich entfernt hätten.

Trotz Verbot überholt – Unfall
Am 18.04.2008 gegen 08.00 Uhr ereignete sich auf der B 84 zwischen Stockhausen und Behringen ein Verkehrsunfall bei dem eine Person verletzt wurde und ein Sachschäden an den beteiligten Fahrzeugen von rund 10000 EURO entstanden.
Ein 30-jähriger Mann befuhr mit seinem Fiat die B 84 aus Eisenach kommend in Richtung Gewerbegebiet Kindel. Kurz vor dem Gewerbegebiet setzt er trotz Überholverbot zum Überholen eines Lkw an. Dabei übersah er eine 32-jährige Frau mit ihrem Mercedes. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Frau wurde verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Gegen den 30-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Fußgänger angefahren
Ein weiterer Verkehrsunfall mit einer verletzten Person ereignete sich am 18.04.2008 gegen 10.00 Uhr in Eisenach, Johannisplatz. Ein 20-jähriger Mann befuhr mit seinem VW den Johannisplatz aus Richtung Schmelzerstraße kommend und wollte nach links in die Johannisstraße abbiegen. Als er merkte, dass er sich falsch eingeordnet hat, fuhr er mit seinem Fahrzeug rückwärts . Dabei übersah er einen 52-jährigen Fußgänger, der hinter seinem Fahrzeug die Straße überqueren wollten. Dieser kam zu Fall und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Folgenlose Trunkenheitsfahrten
Bei einer Verkehrskontrolle wurde am 18.04.2008 gegen 19.10 Uhr ein 50-jähriger Mann mit seinem Nissan einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde bei dem Mann Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,68 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Eine weitere folgenlose Trunkenheitsfahrt wurde am 20.04.2008 gegen 01.15 Uhr in Eisenach, Heinrich-Heine-Straße festgestellt. Hier wurde ein 42-Jähriger mit einem Mofa einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann sein Mofa unter Alkoholeinwirkung führte. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,72 Promille.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top