Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach

Auto prallte gegen Baum
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Montag gegen 19.45 Uhr auf der Landstraße zwischen Oberellen und Förtha. Ein 44-Jähriger kam mit einem VW Caddy aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Er wurde im Auto eingeklemmt und musste durch Rettungskräfte geborgen werden. Er verstarb später im Krankenhaus an den Unfallfolgen.

Passat gegen Lkw
Zu einem weiteren tödlichen Verkehrsunfall kam es am Montag auf der B84. Gegen 15 Uhr wolle eine 18-Jährige aus dem Unstrut-Hainich-Kreis einen defekten Lkw bei Großenlupnitz in Richtung Eisenach überholen. Dabei stieß sie mit einem Lkw im Gegenverkehr zusammen. Die junge Frau verstarb noch am Unfallort.

Fahrrad war nach drei Tagen weg
Ein 40-Jähriger stellte sein Fahrrad am Freitag auf dem Markt in Eisenach ab. Er schloss es am Fahrradständer der Stadtverwaltung an und ging in ein Café. Nach seinen Angaben hätte er dann noch weitere Verpflichtungen gehabt und ließ sein Fahrrad am Markt stehen. Nun sei er außerdem noch auf einer Dienstreise gewesen und als er sein Rad am Montag gegen 10 Uhr abholen wollte, sei es weg gewesen. Das Mountainbike hätte ursprünglich mal 2750 Euro gekostet.

Betrunken am Steuer
In Dippach ereignete sich am Montag gegen 18.45 Uhr ein Unfall. Ein 43-jähriger Mitsubishifahrer fuhr in der Berkaer Straße einfach aus einer Grundstückseinfahrt aus, ohne auf den Verkehr zu achten. Er kollidierte mit einem Opel. Verletzt wurde bei dem Crash keiner. Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch beim Verursacher fest. Ein Test ergab einen Wert von 2,21 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 4500 Euro.

Geschwindigkeitskontrollen
Am 28.04.2008 wurde in den Nachmittagsstunden in der Ortslage Thal eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. In Höhe des Rot-Kreuz-Stützpunktes an der Kreuzung in Richtung Seebach wurden bei erlaubten 50 Km/h, 723 Fahrzeuge überprüft, 54 Fahrzeugführer waren zu schnell.
Diese müssen jetzt mit einem unangenehmen Brief von der Bußgeldstelle Artern rechnen.

Auf der Autobahn wurde wiederholt im Baustellenbereich Rasthof Eisenach-LOMO in Fahrtrichtung Dresden die Geschwindigkeit von erlaubten 60 km/h überprüft.
2061 Fahrzeuge passierten das Messgerät, 64 Fahrzeugführer missachteten die Geschwindigkeitsbegrenzung, sechs Fahrzeugführer erhalten ein Fahrverbot.
Einer war in diesem gefährlichen Bereich mit 107 km/h unterwegs.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top