Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizei Eisenach

Fahrkartenautomat beschädigt
Dienstag wurde die Sachbeschädigung eines Fahrkartenautomaten der KVG angezeigt. Ermittlungen ergaben, dass die Sachbeschädigung zwischen 00.00 Uhr und 08.00 Uhr begangen wurde.
Es handelt sich dabei um den Fahrkartenautomat an der Friedhofskreuzung in der Mühlhäuserstraße vor dem REWE-Markt, bei dem das Sichtfenster eingeschlagen wurde.
Hinweise zur Sachbeschädigung und zu den Täter/n nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Dienststelle entgegen.

Unfall beim Ausparken
Gegen 10.20 Uhr kam es am Dienstag zu einem Verkehrsunfall in der Johannisstraße.
Ein Opel wollte aus der Parklücke heraus , übersah aber einen Skoda Oktavia im fließenden Verkehr. Es kam zum Zusammenprall. Zum Glück wurde niemand verletzt, es entstand nur Blechschaden.

Geschwindigkeitskontrollen
Montagabend wurden in der Zeit zwischen 20.15 Uhr und 22.15 Uhr Geschwindigkeitskontrollen in Eisenach, Alexanderstraße (30 km/h Zone), durchgeführt.
80 Fahrzeuge durchfuhren in dieser Zeit die Kontrollstelle. Von diesen wurden 25 Fahrzeuge kontrolliert.
Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 51 km/h.
Bei dem «Spitzenreiter» handelt es sich um einen 23-jährigen VW Polo-Fahrer aus Eisenach.

Gasleitung beschädigt
Am Montag, gegen 10.40 Uhr, kam es bei Baggerarbeiten in Creuzburg, Freitagstraße 12, zu einer Beschädigung der Gasleitung.
Dabei trat Gas aus. Die gelbe Gasleitungsmarkierung befand sich am Wohnhaus, etwa 60 cm von der eigentlichen Leitung entfernt.
Beim Eintreffen der Polizei hatte die Freiwillige Feuerwehr Creuzburg, diese war mit 16 Kameraden vor Ort, den Bereich weiträumig abgesperrt und fünf Anwohner evakuiert.
Gegen 11.00 Uhr wurde die Gasleitung durch Mitarbeiter der Firma Ohra-Hörsel Gas abgestellt.
11.45 Uhr rückte dann die Feuerwehr ab und die Anwohner konnten wieder in ihre Häuser zurück. Verletzt wurde niemand.

Geburtstagskind hatte Glück im Unglück
Montagmorgen, gegen 04.55 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen der Autobahnanschlussstelle Mitte und der Abbiegespur Eisenach-Nord.
Eine Eisenacherin, die ihren 20. Geburtstag beging, wollte mit ihrem Alfa Romeo von Stregda kommend auf die Abbiegespur nach Eisenach Nord fahren.
Da die Fahrbahn nicht geräumt war, kam sie beim Abbremsen ins Schleudern und landete im angrenzenden Straßengraben.
Ihr Pkw kam erst vor einem Lichtmast zum Stehen.
Sie und ihr Beifahrer wurden leicht verletzt.
Der entstandene Gesamtschaden wurde mit 5000 € angegeben.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top