Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach, Gotha und Bad Liebenstein

Verkehrsunfall auf der BAB 4
Am Dienstag ereignete sich, gegen 05.00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Neudietendorf und Wandersleben in Fahrtrichtung Frankfurt/Main ein schwerer Verkehrsunfall.
Ein Lkw mit Sattelauflieger und ein Pkw benutzten die mittlere Fahrspur. Der Lkw wollte wieder auf die rechte Fahrspur wechseln, der hinter ihm fahrende Fahrer des Mercedes bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Lkw auf. Durch den Aufprall drehte sich der Pkw und stieß in der weiteren Folge gegen die Mittelleitplanke. Durch den Aufprall wurde der 31-jährige Fahrer in seinem Pkw eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste durch die Feuerwehr befreit werden.
Zwei weitere Pkw-Fahrer bemerkten den Unfall zu spät. Ein Fahrer stieß gegen den verunfallten Pkw des Verursachers, der vierte Fahrzeugführer kam beim Ausweichmanöver ins Schleudern und stieß ebenfalls gegen die Mittelleitplanke. Er erlitt nur leichte Verletzungen und wurde ambulant ärztlich versorgt.
Da über die gesamte Fahrbahn Trümmerteile verteilt waren, musste die A 4 von 05.31 Uhr bis ca. 07.00 Uhr voll gesperrt werden.
Der gesamte Sachschaden wird auf ca. 29000 € geschätzt.

Ins Schleudern gekommen
Wegen Eisglätte und unangepasster Geschwindigkeit landete ein Renault Clio am Montagmorgen in einer Böschung. Der 45-jährige Fahrer war unterwegs von Eisenach nach Wutha-Farnroda als er plötzlich in Schleudern geriet und auf der Gegenfahrbahn in die Böschung prallte. Glücklicherweise befand sich gerade kein Auto im Gegenverkehr und so entstand nur Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Nach Unfall Zeugen gesucht
Auf der Bundesstraße 84 zwischen Behringen und dem Kindel ereignete sich am Montag gegen 13.30 Uhr ein Unfall. Die geschädigten Autos befanden sich in einer Fahrzeugschlange. Ein dunkler BMW begann drei Fahrzeuge zu überholen. Er scherte sehr knapp wieder ein und der Pkw dahinter musste stark bremsen, um einen Unfall zu vermeiden. In der Kolonne kam es in der Folge zu einem Auffahrunfall zwischen einem Opel und einem Renault.
Es entstand ein Sachschaden von ca. 4500 Euro. Der unfallverursachende BMW fuhr einfach weiter. Die Polizei Eisenach sucht auf diesem Weg nach Zeugen zum Unfallhergang und Informationen zum verursachenden BMW. Hinweise: 03691-2610.

Baucontainer aufgebrochen
An der Autobahnbaustelle nahe Neukirchen wurde in der Zeit zwischen dem 22.12.2007 und dem 06.01.2008 in einen Baucontainer eingebrochen. Die Einbrecher nutzten die lange Feiertagpause aus und entwendeten eine Motorsäge mit Ersatzketten, einen Winkelschleifer, einen Erdverdichter, einen Akkuschrauber, ein amtliches Kennzeichen und ca. 150 Liter Diesel aus einem nebenstehenden Baufahrzeug. Das geschädigte Bauunternehmen schätzte den Schaden auf 5500 Euro.

Einbruch in Werkstatt
In der Zeit vom 06.01.2008, 22.45 Uhr, bis 07.01.2008, 07.30 Uhr, wurde durch unbekannte Täter in einer Autowerkstatt in Stadtlengsfeld das Fenster zur Werkstatt aufgebrochen, im angrenzenden Werkstattraum Schränke und Regale durchsucht und ein Rechner, ein Navigationsgerät sowie mehrere Tankkarten entwendet.

Zeugen gesucht
Durch unbekannte Täter wurde am 07.01.2008 in der Zeit von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr die Seitenscheibe eines Audi zerschlagen, der in Bad Salzungen, Bahnhofstraße, geparkt war. Die Täter entwendeten aus dem Pkw ein Navigationssystem. Der Gesamtschaden beträgt ca. 900 EUR. Wer sachdienliche Hinweise zu dieser Tat geben kann wird gebeten, sich in der PI Bad Salzungen, unter Tel.-Nr. 03695/551-0, zu melden.

In der Zeit vom 03.01.2008, 10.00 Uhr, bis 04.01.2008, 11.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer beim Vorbeifahren an einer Gartenmauer in Bad Liebenstein, Schulweg 1, die Abdeckplatte der Mauer. Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beträgt ca. 500 EUR. Auch hier werden Zeugen gesucht!

Überschlagen
Am 08.01.2008 hat sich ein Pkw-Fahrer gegen 05.30 Uhr auf der B 285 aus Langenfeld kommend in Richtung Urnshausen auf winterglatter Straße überschlagen. Der Fahrer blieb hierbei unverletzt, der Sachschaden beträgt ca. 3000 EUR.

Von Fahrbahn gerutscht
In Geisa, Richtung Buttlar, rutschte gegen 05.40 am Dienstag ein LKW aufgrund von Glatteis nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von 5300 EUR.
Auf dieser Strecke kamen noch weitere vier Pkw von der Straße ab und landeten im Straßengraben. Hier entstanden keine Sachschäden, die Fahrzeuge mussten lediglich aus dem Graben gezogen werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top