Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach, Gotha und Bad Salzungen

Hundebesitzerin tobte
Zwei Familien stritten am Montagmittag lautstark in der Amsdorfstraße. Auslöser der Streitigkeit war Hundekot vor der Hauseingangstür. Die 39-jährige Hundebesitzerin beleidigte Hausbewohner, bespuckte eine Frau und schlug sogar einen 34-jährigen Mann. Die Mazedonierin war der Meinung, dass sie als Ausländerin benachteiligt werden würde und andere Hunde schließlich auch vor anderen Häusern ihre Notdurft verrichten könnten. Die Hundebesitzerin erstattete dann ihrerseits auch Anzeige wegen Beleidigung und Körperverletzung gegen den Mann, der sie gebeten hatte, den Kot wegzumachen.

Drogen im Strumpf
Zwei Männer boten am Montag den Passanten in der Karlstraße Reisegutscheine an. Eine zivile Streife wurde auf die Beiden aufmerksam und kontrollierte sie. Einer der Beiden gab an, sich nicht ausweisen zu können. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Polizisten Betäubungsmittel bei dem 26-Jährigen. Auch bei seinem 19-jährigen Kumpel entdeckten die Beamten im Anschluss Marihuana im Strumpf. Beide müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Lack zerkratzt und Scheibe eingeschlagen
Unbekannte beschädigten in Wutha-Farnroda, Am Rotberg einen Subaru und stahlen das Autoradio aus dem Fahrzeug. Der 23-jährige Geschädigte gab gegenüber der Polizei an, dass er die Zeit zwischen Montag, 22.30 Uhr und Dienstag 2 Uhr als Tatzeit einschränken könne. Die Täter beschädigten die Motorhaube, den rechten Außenspiegel und die Fahrertür. Außerdem schlugen sie die Heckscheibe ein und kamen so vermutlich ins Wageninnere. Hier bauten sie fachmännisch die gesamte Radioanlage aus. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3200 Euro.

Verkehrsunfall durch Trunkenheit
Am 16.06.2008, um 13.51 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn Nr. 4 auf der Richtungsfahrbahn Dresden-Frankfurt/Main, am Kilometer 244 (in Höhe Parkplatz Hörselgau), ein Verkehrsunfall zwischen einer Sattelzugmaschine und einem Omnibus.
Beide Fahrzeuge befanden sich im Überholvorgang auf der dreispurigen BAB 4. Die Sattelzugmaschine auf der mittleren und der Bus aus der äußerst linken Fahrspur.
Zum Verkehrsunfall kam es, indem die beiden Fahrzeuge seitlich zusammengestoßen sind.
Wie es zum Anstoß gekommen ist, konnte bisher noch nicht geklärt werden, da die beiden Fahrzeugführer unterschiedliche Angaben machten.
Der Fahrer des Omnibusses (der Bus war mit Kindern besetzt) gab an, dass die Sattelzugmaschine nach links geschlenkert sei. Gleichfalls sagte der Fahrer der Zugmaschine, dass der Fahrer des Busses zu früh nach rechts gelenkt hätte und es dadurch zum seitlichen Zusammenstoß gekommen sei.
Bei der Verkehrsunfallaufnahme durch die Autobahnpolizei wurde beim Fahrer der Sattelzugmaschine Alkoholgeruch bemerkt.
Der 31-jährige Fahrzeugführer wurde dann in der Verkehrspolizeiinspektion Gotha, einer Überprüfung mittels Trägertestgerät unterzogen, es wurde ein Vorwert von 2,56 Promille ermittelt.
Die daraus resultierende Blutprobe wurde angeordnet und Anzeige erstattet. Es trat glücklicherweise nur geringer Sachschaden (ca. 600 Euro) ein.

Einbruch
Unbekannte Täter verübten einen Einbruch in das leerstehende ehemalige Pflegeheim in Gumpelstadt. Durch die Täter wurde eine Notausgangstür beschädigt. Der Tatzeitraum erstreckt sich vom 10.06. – 14.06.08.

Diebstahl
In der Zeit vom 07.06. zum 08.06.08 entwendeten unbekannte Täter in der Dermbacher Straße in Urnshausen fünf Edelstahlsolarleuchten von einem Grundstück. Der Schaden wird mit ca. 70 EUR angegeben.

Zu beiden Sachverhalten bitte die Polizei um Hinweise von Zeugen unter ( 03695-5510.

Geschwindigkeitskontrollen
Am 16.06.08, in der Zeit von 07.00 – 12.00 Uhr, wurden mit der Verkehrspolizeiinspektion Suhl in Waldfisch gemeinsame Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Hierbei wurden 12 Geschwindigkeitsverstöße geahndet und zwei Fahrzeugführer hatten technische Mängel an ihren Fahrzeugen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top