Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Behinderungen im Verkehr
Im Zusammenhang mit dem Winterwetter waren auch in den späten Nachmittagstunden im Altkreis Bad Salzungen Behinderungen auf den Straßen des Altkreises zu verzeichnen. So stauten sich z. B. zwischen Waldfisch und Etterwinden mehrere Lkw aufgrund winterglatter Fahrbahn und auf der L1027 zwischen Bad Liebenstein – Ruhla steckten mehrere Pkw in Schneewehen fest. Bei Steinbach blockierte ein quer stehender KOM den Fahrzeugverkehr.

Seitenscheiben eingeschlagen
Im Zeitraum vom 17. zum 18.03.08 zerschlugen unbekannte Täter in der Friedrich-Engels-Straße und Burgseestraße von Bad Salzungen die Seitenscheiben von zwei parkenden Pkw. In einem Fall entwendeten sie das darin befindliche Navigationsgerät im Wert von ca. 200 EUR, im zweiten Pkw wurden die Täter nicht fündig. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 450 EUR.
Die Polizeiinspektion weist wiederholt darauf hin, dass die Fahrzeugführer Handys und Navigationsgeräte, aber auch andere wertintensive Gegenstände, nicht im Fahrzeug aufbewahren sollten.

Fahrrad weg
In Creuzburg wurde am Dienstag in der Zeit zwischen 9.00 Uhr und 12.30 Uhr ein Fahrrad entwendet. Der 20-jährige Geschädigte gab an, dass er es in einem verschlossenen Keller in der Bahnhofstraße aufbewahrte. Bei dem Rad handelte es sich um ein Unikat, denn der Geschädigte kaufte die Einzelteile und baute es selbst zusammen. Es sei ein Schaden von ca. 1500 Euro entstanden.

Auto beschmiert
In der Nacht von Montag zu Dienstag beschädigten Unbekannte einen VW in der Eisenacher Schillerstraße. Sie schrieben mit einem schwarzen, wasserfesten Stift beleidigende Worte an die Türen der Beifahrerseite des T4-Busses. Der Geschädigte ging zunächst von einer Schadenshöhe von 250 Euro aus.

Zu schnell in der Kurve
Überhöhte Geschwindigkeit beim Abbiegen führte am Dienstag gegen 13.30 Uhr zu einem Unfall in Treffurt. Ein 19-jähriger VW-Lupo-Fahrer war beim Linksabbiegen von der Goethestraße kommend zu schnell. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem VW Polo zusammen. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt und es entstand Schaden von ca. 5000 Euro an den Autos.

Trunkenheitsfahrt
Nachdem ein VW am Dienstag, gegen 06.45 Uhr, auf der B 84 einen Überholvorgang wagte, obwohl er damit den Gegenverkehr gefährdete und anschließend die Kreuzung Frankfurter Straße/Kasseler Straße bei «Rot» überfuhr, wurde besagtes Fahrzeug angehalten. Dabei wurde bei dem 49-jährigen Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,06 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top