Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Notebook weg
Am Freitagvormittag wurde aus einem Pkw in der Eisenacher Innenstadt ein Notebook gestohlen. Der 55-Jährige Geschädigte hatte es in seinem Skoda gelassen. Als er wenige Stunden später zurück zum Fahrzeug kam, bemerkte er den Diebstahl. Als er zur Anzeigenaufnahme bei der Polizei war, stellte sich heraus, dass seine Funkfernbedienung nicht ordentlich funktionierte. Der Wagen war also vermutlich nicht richtig verschlossen und dies nutzten die Diebe aus. Das gestohlene Notebook hatten einen Wert von 2900 Euro.

Dreister Dieb
Ein unbekannter Mann betrat am Freitagabend ein Grundstück in der Eisenacher Wartburgallee. Als der Sohn der 54-jährigen Geschädigten genau zu diesem Zeitpunkt nach Hause kam, gab der Mann an, dass ihm sein Hund auf das Grundstück gelaufen sei und er ihn zurück geholt hätte. Als Mann und Hund wieder weg waren, bemerkte die Geschädigte, dass die Beifahrertür des Autos offen war. Das Handschuhfach war durchwühlt und es fehlte eine Taschenlampe.

Vorgarten verwüstet
In Ruhla fuhr ein Unbekannter mit einem Kleinwagen auf ein Grundstück, verwüstete den Vorgarten und floh. Der Geschädigte gab gegenüber der Polizei an, dass ein silberner Kleinwagen am Sonntag gegen 4 Uhr von der Fahrbahn abkam und auf seine 40 cm hohe Betonmauer fuhr. Weiterhin habe er so ein paar Blumentöpfe ungerissen und einen 30 cm hohen Holzzaum umgefahren. Der Unfallfahrer schaffte es im Rückwärtsgang wieder die Mauer hinunter und floh in unbekannte Richtung. Schaden: ca. 1000 Euro.

Mit Baum kollidiert
Ein 61-jähriger Ford-Fahrer befuhr am 30.03.08, gegen 15.15 Uhr, die B 285 aus Fischbach kommend in Richtung Diedorf. Aus noch bisher unbekannter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Dabei wurde seine Mitfahrerin schwer verletzt und durch den Rettungswagen in das Klinikum Bad Salzungen gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 900 EUR.

Kurzschlusshandlung
Ein 18-jähriger Nissan-Fahrer befuhr am 27.03.08, gegen 10.38 Uhr, den Unteren Schutz in Langenfeld und streifte hierbei ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug. Aus einer Kurzschlusshandlung heraus, verließ er kurz die Unfallstelle, kehrte aber nach ca. 20 Minuten wieder zurück, um seine Beteiligung am Unfall kundzutun. Der Gesamtschaden beträgt ca. 3500 EUR.

Aufgefahren
Ein 18-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades Simson fuhr am 27.03.08, gegen 16.30 Uhr, in der August-Bebel-Straße von Bad Salzungen auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1250 EUR.

Unfallopfer von Polizei gesucht
Wie erst jetzt der Polizei Eisenach gemeldet wurde, ereignete sich am 29.11.2007 zwischen 14 Uhr und 14.30 Uhr ein Unfall auf dem Parklatz des EKZ Marktkauf in der Mühlhäuser Straße. Beim Ausparken beschädigte ein Ford Focus einen anderen Pkw. Die Unfallzeugin, konnte aber zu dem geschädigten Auto keine Angaben machen. Der Unfallverursacher ist mittlerweile bekannt. Nun sucht die Polizei Eisenach auf diesem Weg, den unbekannte Geschädigten. Er oder sie möchte sich bitte bei der Inspektion melden. Telefon: 03691-2610.

Handtasche vom Fahrersitz geklaut
Einer 79-jährigen Frau wurde am Donnertag in Eisenach die Handtasche gestohlen. Die Frau war mit ihrem Auto unterwegs zur Bank und hatte beim Verlassen des Fahrzeuges vergessen, das Fenster zu schließen. Als sie nach ungefähr zehn Minuten zurück zum Wagen kam, war ihre Handtasche weg. Der Frau gingen sämtliche Ausweispapiere und eine geringe Menge Bargeld verloren.

Vorfahrt missachtet
Am Donnerstag gegen 4 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 84. Eine 18-Jährige befuhr mit ihrem Renault und vier weiteren Fahrzeuginsassen die Ernst-Thälmann-Straße in Eisenach. Sie war unterwegs in Richtung Karlskuppe. An der Kreuzung zur Kasseler Straße missachtete sie die Vorfahrt eines VW Passat und prallte mit diesem zusammen. Bei dem Crash wurden vier Personen leicht verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Leicht verletzt und hoher Sachschaden
Ein 20-Jähriger hatte bei einem Unfall am Freitagmorgen gegen 1.40 Uhr sprichwörtlich mehr Glück als Verstand. Er war mit seinem Audi in Mihla in der Lauterbacher Straße unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Straße ab und stieß gegen eine Steinmauer. Dabei geriet der Audi ins Schleudern, driftete quer über die Straße und durchbrach auf der gegenüberliegenden Seite einen Gartenzaun. Hier kollidierte er noch mit einer Steintreppe und durchbrach einen weiteren Zaun. Letztlich stürzte das Auto über ein Stalldach hinweg und kam in ca. fünf Meter Tiefe auf dem Dach zum Liegen. Der junge Fahrer verletzte sich bei dem Unfall nur leicht. Die Polizei wurde von der Geschädigten gerufen und stellte fest, dass der Fahrer betrunken unterwegs war. Ein Test ergab einen Wert von 1,07 Promille. Der entstandene Sachschaden wurde zunächst auf 14000 Euro geschätzt.

Hauswand durch Unfall beschädigt
Am 28.03.2008 gegen 20.00 Uhr befährt ein Autofahrer die Berkaer Straße in Dippach aus Richtung Heringen kommend. Ihm kam ein zweites Fahrzeug entgegen, dass in die Dorfstraße abbiegen wollte. Der abbiegende Fahrer übersah den Autofahrer aus Heringen, so dass es in der Folge zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Durch den Aufprall wird der Fahrer aus Heringen gegen einen parkenden unbeteiligten Pkw geschoben. Dieser wiederum wurde durch die Wucht gegen die Hauswand eines Geschäftes in der Dorfstraße gedrückt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 11200 Euro. Verletzt wurde niemand.

Zeugen gesucht
Am 28.03.2008 parkte ein Autofahrer in den frühen Abendstunden seinen Skoda Fabia, Farbe dunkelblau, in der Alexanderstraße in Eisenach. Am darauffolgenden Tage stellte er fest, dass die ganze Beifahrerseite zerkratzt wurde.
Wer hat in der Zeit zwischen 20.00 Uhr und Mitternacht etwas von dieser Sachbeschädigung mitbekommen?

Zu einer weiteren Sachbeschädigung kam es am 29.03.2008 nachmittags auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums «PEP», Eisenach, Hötzelsroda. Eine Bürgerin aus Eisenach stellte ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz ab um einkaufen zugehen. Als sie kurz darauf zurückkehrte, war ihr Fahrzeug an allen Seiten mit Kratzern übersät. Wer kann Hinweise zu dieser Tat liefern?

Besonders schwerer Fall des Diebstahls
Aus einem Anhänger und einem Sattelauflieger, welche im Gewerbegebiet in Wutha-Farnroda abgestellt waren, wurde versucht in der Nacht vom 28.03. auf den 30.03. Ladung zu entwenden.
Bei dem Anhänger wurde die hintere Tür, welche verplombt war, geöffnet. Der oder die Täter begutachteten die Ladung, Teile der Verpackungen wurden zerstört. Nach Angaben des Anzeigenerstatter wurde aber nichts entwendet.
Bei einem Sattelauflieger wurde die hintere Tür auf gemacht. Die Ladefläche war leer. Ob doch etwas entwendet wurde, muss noch geprüft werden.

Reifen zerstochen
Zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen wurden im Eisenacher Stadtgebiet drei Reifen eines Pkw zerstochen. Dies geschah mittels eines unbekannten scharfen Gegenstandes. Der Pkw war auf einer freien Fläche neben einem Garagenkomplex geparkt.

Schaukasten durch Feuer beschädigt
In der Nacht vom 28.03.2008 auf den 29.03.2008 legten unbekannte Täter auf den oberen Teil des Schaukastens der evang.-freikirchlichen Gemeinde in Eisenach ein Stück Kohlenanzünder. Danach wurde dieser entzündet. Es entstand Sachschaden am Schaukasten.

Gasgeruch im Industriegebiet
Am 27.03.2008 ging bei der PI Eisenach gegen 11.00 Uhr der Notruf ein, dass es im Gewerbegebiet Untersuhl stark nach Gas riechen solle.
Die herbei geeilten Kräfte der Polizei und Feuerwehr gaben jedoch bald Entwarnung. Vermutlich wurden durch eine dort ansässige Firma Dämpfe von Reinigungs- oder Lösungsmitteln freigesetzt. Es bestand keine Gefahr für Anwohner oder Gewerbetreibende.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top