Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Trunkenheitsfahrt
Am 01. Mai erhielt kurz nach 22.30 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Eisenach die Mitteilung, dass ein BMW auf dem Sparkassenparkplatz in Seebach steht und dessen Fahrerin unter Alkoholeinfluss ihr Fahrzeug führt. Das Fahrzeug wurde vor der Halteradresse stehend festgestellt. Bei der 40-jährigen Fahrerin wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, dessen Wert bei 2,33 Promille lag. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Unfallflucht
Gegen 16.40 Uhr befuhr am Donnerstag ein Seat die Landstraße von Gerstungen kommend in Richtung Untersuhl. Beim Befahren einer leichten Linkskurve nach der Brücke kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr geradeaus auf ein Grundstück. Dort kollidierte der Wagen mit einem liegenden Stein, welcher ca. 3 Meter verschoben und gegen einen anderen geschleudert wurde. Dieser Stein wiederum wurde in der Folge gegen einen Fahrradständer geschleudert. Anschließend fuhr der Unfallverursacher nach links vom Grundstück, wobei er noch ein am Grundstücksrand stehenden Poller verbog. Danach machte sich der Unfallverursacher aus dem Staub. Auf Grund von Zeugenaussagen konnte der Verursacher ermittelt werden. Die Halteradresse wurde angefahren, der Unfallverursacher angetroffen. Der 67-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. 0,79 Promille ergab der durchgeführte Atemalkoholtest. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt. Insgesamt hatte der Unfallverursacher Sachschaden in Höhe von ca. 1850 € hinterlassen.

Vorfahrt missachtet – Radfahrer verletzt
Am Mittwoch, gegen 17.40 Uhr, befuhr in Gerstungen/Untersuhl ein 21-Jähriger mit einem Peugeot die Landstraße und wollte über die Kreuzung in Richtung Obersuhl weiterfahren. Dabei missachtete der Fahrer die Vorfahrt eines die Richelsdorfer Straße, aus Richtung Autobahn kommend, fahrenden Radfahrers. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 45-jährige Radfahrer zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Am Pkw war Sachschaden in Höhe von ca. 1000 €, am Fahrrad von ca. 300 € entstanden.

Klappbarer Werbeträger verschwunden
Unbekannte Täter haben am Mittwoch, zwischen 00.30 Uhr und 10.00 Uhr einen Werbeträger, auf dem ein Angebot mit Kreide geschrieben stand, im Bermbachtal von Ruhla entwendet. Der klappbare Werbeträger, Maße ca. 1,20 m x 0,50 m, hat einen Wert von ca. 150 €. Auf diesem befindet sich die Aufschrift «Radeberger».

Kleidercontainer durch Brand total zerstört
Drei Jugendliche im Alter zwischen 17 und 18 Jahren hatten am Donnerstag, gegen 23.00 Uhr, im Riethweg in Dankmarshausen Papier angezündet und dieses in einen Bekleidungscontainer geworfen. Dadurch entzündete sich der Inhalt des Containers, der dabei völlig zerstört wurde. Die Tat wurde durch Zeugen beobachtet, die die Polizei informierten. In der weiteren Folge konnten mehrere Jugendliche in Obersuhl gestellt werden, wobei drei die Tat zugaben.

Teurer Männertag
Mehrere Zeugen beobachtete am Himmelfahrtstag, gegen 13.10 Uhr, wie sich mehrere Jugendliche an Forstmaschinen an der Landstraße zwischen Gerstungen und Oberellen, Höhe Einfahrt zum Lutzberg, zu schaffen machten. Die Forstmaschinen wurden mit herumliegenden Steinen beworfen, so dass an den Scheiben erheblicher Schaden entstand. Dieser wurde mit ca. 2000 € angegeben. Gegen alle Beteiligten wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, sie müssen nun mit Schadenersatzforderungen rechnen.

Vorfahrt nicht beachtet
Am 30.04.2008 gegen 07.00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Hämbacher Kreuz, an dem ein Lkw und ein Pkw beteiligt waren. Ein VW-Fahrer beachtete beim Linksabbiegen die Vorfahrt nicht und kollidierte mit einem aus Richtung Bad Salzungen kommenden Lkw.
Personen wurden nicht verletzt, der Sachschaden beträgt ca. 12000 EUR.

Unachtsamkeit
Infolge Unachtsamkeit geriet ein Pkw-Fahrer ca. 300 m nach dem Ortsausgang Buttlar auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden weiteren Pkw zusammen. Der entstandene Schaden wird mit ca. 10000 EUR beziffert, auch hier wurden keine Personen verletzt. Unfallzeit: 30.04.2008 gegen 11.30 Uhr.

Auffahrunfall
Am 01.05.2008 gegen 13.00 Uhr ereignete sich ein Auffahrunfall in Höhe des Schwimmbades Vacha, an dem vier Fahrzeuge beteiligt waren. Der Fahrer eines Wohnmobils hatte angehalten, um nach links auf einen Parkplatz abzubiegen. Zwei nachfolgende Pkw erkannten die Verkehrssituation und hielten an. Der Fahrer eines Audi erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den letzten haltenden Pkw auf. In der weiteren Folge wurden alle beteiligten Fahrzeuge aufeinander geschoben. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 7000 EUR, Personen wurden nicht verletzt.

Simson S 51 weg
Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit vom 30.04. zum 01.05.2008 von einem Grundstück in der Salzunger Straße von Merkers ein pinkfarbenes Kleinkraftrad Typ Simson S 51. Das Versicherungskennzeichen lautet 523 UCV. Das Kleinkraftrad wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

Randalierer unterwegs
Auf der Straße zum Grundhof in Bad Salzungen wurden durch vier Personen mehrere Leitpfosten aus der Halterung gerissen. Die Verursacher wurden vor Ort angetroffen, eine Anzeige wurde aufgenommen.

Unbekannte Täter hatten an der Baustelle Werrabrücke in Bad Salzungen die angebrachten Sicherungsmaßnahmen beschädigt bzw. wirkungslos gemacht. Hierzu sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung der Straftat geben können (Tel.-Nr. 03695/551-0)

In der Bahnhofstraße Bad Liebenstein hatten unbekannte Täter die Baustellenbeschilderung verstellt und auf der Strecke Bermbach-Mariengart lagen zahlreiche Leitpfosten auf der Fahrbahn.

Im Zusammenhang mit den Veranstaltungen zum Himmelfahrtstag gab es außer einigen Anzeigen wegen Körperverletzung keine weiteren polizeilich relevante Ereignisse.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top