Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Leserfoto/Handy

Beschreibung:
Bildquelle: Leserfoto/Handy

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Schwerer Unfall mit zwei Lkw
Am Montagnachmittag ereignete sich in Gerstungen ein schwerer Verkehrsunfall. Auf Kreuzungsbereich Richelsdorfer Straße stießen zwei Lkw zusammen. Ein polnischer Lkw-Fahrer hatte die Vorfahrt missachtet und prallte gegen einen anderen Lkw, der aus Richtung der Bundesautobahn kam und die Vorfahrtsstraße in Richtung Berka/Werra befuhr. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall verletzt, einer sogar schwer. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der auf 95000 Euro geschätzt wurde.

Ohne Führerschein
Am 19.05.08 wurden zwischen Stadtlengsfeld und Zufahrt zum Kissel Mopedfahrer festgestellt, die ihre Fahrzeuge ohne gültige Fahrerlaubnis im öffentlichen Straßenverkehr führten. In einem Fall hatte der Halter eines Fahrzeuges dem Mitfahrer gestattet, das Moped zu führen.
Die Polizei weist in diesem Zusammenhang hin, dass auf allen öffentlichen Wegen, Straßen und Plätzen das Führen von Kraftfahrzeugen nur mit einer gültigen Fahrerlaubnis gestattet ist.
Fahrzeughalter, die Personen, die nicht im Besitz von gültigen Fahrerlaubnissen sind, das Fahren gestatten, machen sich in solchen Fällen strafbar.

Vermisster aufgefunden
Der als vermisst gemeldete Winfried Richter aus Geisa wurde am 19.05.08, gegen 23.15 Uhr, auf der B 84 zwischen Hünfeld und Buttlar durch einen Bürger festgestellt. Dieser informierte die Polizei. Der Vermisste wurde den Angehörigen übergeben.
Die Polizei bedankt sich bei den Bürgern für die Mithilfe bei der Vermisstenfahndung.

Lack ab
Ein Opel Corsa wurde in der Eisenacher Ebertstraße beschädigt. Der 20-jährige Geschädigte gab gegenüber der Polizei an, dass er das Fahrzeug vor die Hausnummer 13 an den Straßenrand gestellt hatte. Die Tatzeit läge vermutlich zwischen Samstag 21 Uhr und Sonntag 14 Uhr. Unbekannte hatten an drei Stellen auf der rechten Seite des Autos Lack abgekratzt. Der Schaden wurde auf 1000 Euro geschätzt.

Handys und Geldbörsen weg
Während des Basketballtrainings am Montagabend zwischen 18 Uhr und 20 Uhr stahlen Unbekannte von zwei Schülern die Geldbörsen und die Handys. Das Training fand in der Turnhalle des Ernst-Abbe-Gymnasiums statt. Die Geschädigten gaben an, dass die Tür zur Umkleide nicht wie gewohnt verschlossen war und später bemerkten sie dann das Fehlen der Geldbörsen mit wichtigen Dokumenten und der Handys. Insgesamt entstand ihnen ein Schaden von 600 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Geschädigter gesucht
Bereits am Montag, dem 12.05.2008 ereignete sich gegen 11.30 Uhr ein Unfall in der Ackerstraße in Eisenach. Beim Ausparken beschädigte ein BMW einen Skoda, Farbe blau. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Ein Zeuge beobachtete den Unfall und meldete dies der Polizei. Der Täter konnte ermittelt werden, allerdings ist das Kennzeichen vom geschädigten Skoda unbekannt. Die Polizei sucht auf diesem Weg den Geschädigten. Er hatte sein Fahrzeug bei den Stellplätzen am Westausgang des Hauptfriedhofes geparkt. Nach Zeugenangaben müsste vermutlich die vordere und/oder hintere Tür der Fahrerseite mit Eindellungen beschädigt sein. Hinweise bitte an die Polizei Eisenach: Tel. 03691-2610.

Detektiv angegriffen
Am frühen Nachmittag des 19.05.2008 wurden zwei männliche Personen beim Diebstahl von Lebensmitteln im Rewe-Markt in der Stedtfelder Straße in Eisenach durch einen Ladendetektiv festgestellt. Dieser nahm sofort die Verfolgung nach den flüchtenden Tätern auf. Während ihrer Flucht warfen die Diebe mehrere Teile ihres Beutegutes nach dem Detektiv und griffen diesen in der weiteren Folge tätlich an. Dennoch konnte dieser beide Täter stellen und bis zum Eintreffen der Polizei vorläufig festnehmen. Durch den körperlichen Angriff wurde der Detektiv leicht verletzt. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf weniger als 10 Euro. Beide Täter waren stark alkoholisiert. Werte von 1,97 und 1,14 Promille ergab ein Atemalkoholtest. Gegen die Täter wird wegen räuberischen Diebstahl ermittelt.

Fahren unter Drogen
Montagabend wurde in Gerstungen ein 27-Jähriger mit Drogen auf dem Moped erwischt. Auffällig wurde er einer Zivilstreife der Polizeiinspektion Zentrale Dienste, da er ohne gültige Kennzeichen unterwegs war. Daher der Entschluss, den Fahrer anzuhalten, was sich als schwierig herausstellen sollte. Mit einem Ausweichmanöver versuchte der 27-jährige Mann den Beamten zu entwischen. Der Versuch scheiterte und die Polizisten konnten den Mopedfahrer stellen. Ein Drogenschnelltest wurde durchgeführt, der auch positiv ausfiel. Mit einer Anzeige, unter anderem wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren unter Drogeneinfluss, hat er nun zu rechnen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top