Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Vorfahrtsregelung nicht beachtet
Ein VW-Fahrer befuhr den Verbindungsweg aus Richtung Thomas-Müntzer-Straße in Sünna und beabsichtigte, nach links in die Oechsenbergstraße einzubiegen. Dabei beachtete er die Vorfahrtsregelung nicht und stieß mit einem von rechts kommenden Jaguar zusammen. Dabei entstand an den Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von 7000 EUR, Personen wurden nicht verletzt: Unfallzeit: 04.06., gegen 18.15 Uhr.

Wildunfall
Am 04.06., gegen 20.00 Uhr, kam es zu einem Wildunfall zwischen Stadtlengsfeld und Dietlas. Der Fahrer eines Opel musste eine Vollbremsung einleiten, da plötzlich Wild über die Fahrbahn lief. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte in den rechten Straßengraben und überschlug sich. Der Fahrer trug Verletzungen davon und musste in das Klinikum Bad Salzungen gebracht werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei an alle Fahrzeugführer, sich den plötzlich ändernden Witterungs-, Fahrbahn- und Sichtverhältnissen anzupassen. Insbesondere ist festzustellen, dass bei Verkehrsunfällen häufig unangepasste Geschwindigkeit und Verstöße gegen die Vorfahrtsregelung als Unfallursache zu verzeichnen sind.
Die Häufigkeit der Wildunfälle zeigt, dass Fahrzeugführer nicht immer vorausschauend fahren und die Örtlichkeiten, wie Waldgebiete und ländliche Bereiche, nicht beachten.

Auf frischer Tat
Eine Polizeistreife stellte am Donnerstag gegen 2 Uhr zwei junge Männer in der Ernst-Thälmann-Straße in Eisenach fest. Die beiden schienen augenscheinlich betrunken und beschädigten Verkehrs- und Hinweisschilder. Einen 23-jährigen Mann aus Bad Salzungen konnten die Beamten schnappen, der andere Täter flüchtete. Der entstandene Schaden wurde auf 500 Euro geschätzt.

Crash an Kreuzung
Am Mittwochmorgen gegen 5.30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Clemensstraße und Gabelsbergerstraße. Eine 27-jährige Opelfahrerin missachtete die Vorfahrt und prallte mit einem Opel Corsa zusammen. Beide Unfallbeteiligten machten widersprüchliche Angaben zur Lichtzeichenanlage. Die 37-jährige Geschädigte gab an, dass sie grün hatte und die Verursacherin meinte, dass die Ampel noch gar nicht in Betrieb war. Es entstand ein Schaden von ca. 6500 Euro.

Zusammenstoß
Auf der Landstraße zwischen Fernbreitenbach und Hausbreitenbach stießen am Mittwoch zwei Lkw zusammen. Auf regennasser Fahrbahn und gerader Strecke stießen sie mit den Außenspiegeln aneinander. Beide Spiegel wurden dabei beschädigt. Einer der Lkw-Fahrer wurde sogar leicht verletzt. Als das Glas splitterte zog er sich Schnittverletzungen zu und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Schadenshöhe wurde auf 600 Euro geschätzt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top