Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Fußball-«Fans»
Die Polizeiinspektion Bad Salzungen hatte nach dem Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft voll zu tun. Vielerorts feierten die Fans den Einzug ins Finale.
Mehrfach wurden Ruhestörungen und Autohupkonzerte gemeldet. Personen, die sich aus den Fahrzeugen lehnten und nicht angeschnallt waren, wurden belehrt. Uneinsichtige wurden mit einem Verwarngeld zur Kasse gebeten. Über das Ziel hinaus schoss eine Person, die sich an Verkehrsschildern zu schaffen machte und in der August-Bebel-Straße ein Verkehrszeichen herausriss und spazieren trug. Gegen diese Person wurde eine Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.
Eine weitere Anzeige nahm die Polizei in der F.-Eckardt-Str. entgegen, als ein junger Mann von zwei unbekannten Tätern angegriffen und geschlagen wurde. Es wird davon ausgegangen, dass die beiden Täter als Fußballfans unterwegs waren, da sie eine deutsche Fahne umgebunden hatten. Weitere Ermittlungen werden geführt.

Fans feierten friedlich
Die Eisenacher feierten den Einzug der deutschen Mannschaft ins Finale der Fußballeuropameisterschaft lautstark, aber friedlich. Nach dem Abpfiff versammelten sich ca. 200 Fans auf dem Eisenacher Marktplatz und bejubelten den Halbfinalsieg der Deutschen gemeinsam. Auch in der Wartburgallee wurden Deutschlandfahnen geschwenkt und es waren Fangesänge zu hören. An einem Autokorso durch die Innenstadt beteiligte sich ca. 30 Fahrzeuge. Straftaten wurden aber in diesem Zusammenhang nicht angezeigt. Lediglich einige Anwohner riefen bei der Polizei an und beschwerten sich über den Lärm.

Radfahrer war regungslos
Am 25.06.08, gegen 23.30 Uhr, kam ein 35-jähriger Radfahrer nach einem gemütlichen Zusammensein in der Bergstraße Völkershausen zu Fall und blieb regungslos liegen. Der Radfahrer wurde medizinisch versorgt und mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Erfurt gebracht. Eine Blutentnahme soll klären, inwieweit Alkohol im Spiel war.

Brand
Ein Brand in der Gehauser Straße Stadtlengsfeld wurde der Polizei in Bad Salzungen am 25.06.08, gegen 17.20 Uhr, gemeldet. Die Brandermittlung ergab, dass vermutlich durch eine Verpuffung ein mit Holz vertäfeltes Zimmer in Brand geriet. Die Feuerwehren von Weilar, Stadtlengsfeld und Gehaus waren mit 29 Kameraden im Einsatz.
Es entstand Sachschaden von ca. 30000 EUR.

Verkehrsmaßnahmen
Durch die Polizeiinspektion wurden bei durchgeführten Verkehrsmaßnahmen in Waldfisch innerhalb von zwei Stunden 14 Fahrzeugführer festgestellt, die zu schnell unterwegs waren. Spitzenreiter war eine Fahrzeugführerin, die bei erlaubten 30 km/h mit 56 km/h gemessen wurde.

Junge Männer suchten Ruhe
Am Donnerstag gegen 1.35 Uhr ging bei der Polizei die Meldung ein, dass mehrere Jugendliche auf dem Dach eines Gebäudes in der Schmelzerstraße seien. Die Beamten stellten später zwei junge Männer im Alter von 27 und 24 Jahren fest, die sich in einem im Rohbau befindlichen Mehrfamilienhaus, aufhielten. Auf die Frage, was sie denn auf dem Rohbau zu suchen hätten, antworteten die Beiden, dass sie ein wenig chillen wollten und darum auf dem Dach des Hauses Ruhe suchten. Beide wurden einem Alkoholtest unterzogen. Bei dem 27-Jährigen wurde 1,26 Promille gemessen und beim Jüngeren 0,93 Promille. Sie müssen sich nun wegen Hausfriedensbruch verantworten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top