Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Einbruch in Gartenanlagen
Unbekannte Täter drangen in einen Kleingarten in Stadtlengsfeld ein und entwendeten ca. einen Festmeter Buchenholz. Der Schaden wird mit ca. 40 EUR angegeben. Tatzeit: 26.7. -27.07.08.

Auch die Gartenanlage «Im Stoff» in Vacha war Ziel von Einbrechern. Sie drangen gewaltsam in ein Gewächshaus ein und entwendeten Tomaten und Gurken und beschädigten mehrere Pflanzen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 50 EUR.

Blechschaden
Auf dem Parkplatz in der Gartenanlage am Mäuseberg in Bad Salzungen fuhr ein Opel-Fahrer in einen geparkten Mazda. Der Blechschaden wird mit ca. 2000 EUR beziffert. Unfallzeit: 27.07., gegen 17.05 Uhr.

Verkehrskontrolle
In der Bahnhofstraße von Dorndorf wurde am 26.07., gegen 19.30 Uhr, ein alkoholisierter Pkw-Fahrer bei einer Verkehrskontrolle festgestellt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und eine Anzeige aufgenommen.

Unter Alkoholeinwirkung Unfall verursacht
Gegen 08.15 Uhr befuhr am Sonntag ein 24-Jähriger aus Behringen mit einem Opel in die Waldstraße in Behringen in Richtung «Holztor». Auf Grund von Alkoholeinwirkung fuhr der junge Mann gegen einen am linken Fahrbahnrand geparkten Fiat. Nach dem Crash war das Verursacherfahrzeug nicht mehr fahrbereit. Der bei Unfallaufnahme durchgeführte Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,53 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Verletzter Kradfahrer
Ein Kleintransporter, gefolgt von einem Krad, befuhren am Sonntag, gegen 14.20 Uhr, die B 84 aus Eisenach kommend in Richtung Stockhausen. Der Fahrer des Transporters musste während der Fahrt sein Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte der 45-jährige Kradfahrer zu spät, so dass er auf den Transporter auffuhr. Hierbei kam das Krad zu Fall und rutschte gegen einen entgegenkommenden Kia. Beim Unfall erlitt der Kradfahrer leichte Verletzungen, er wurde zur medizinischen Versorgung in das Eisenacher Klinikum gebracht. Am Verursacherfahrzeug sowie am Kleintransporter war Sachschaden in Höhe von je ca. 3000 € entstanden. Der am Kia entstandene Sachschaden belief sich auf ca. 4000 €.

Vorfahrt missachtet
Mit einem BMW befuhr am Sonntag, gegen 20.30 Uhr, ein 35-Jähriger in Eisenach die Christianstraße aus Richtung Amrastraße kommend in Richtung Rennbahn. Zeitgleich befuhr ein weiterer BMW die Oppenheimstraße aus Richtung Mühlhäuser Straße kommend in Richtung Herrenmühlenstraße. An der Kreuzung Oppenheimstraße/Christianstraße missachtete der 35-Jährige die Vorfahrt des BMW, welcher in Richtung Herrenmühlenstraße unterwegs war, so dass es auf der Mitte des Kreuzungsbereiches zum Zusammenstoße beider Fahrzeuge kam. Durch den Aufprall drehte sich das Fahrzeug des Unfallverursachers, stieß mit dem Heck gegen einen Verteilerkasten der Energieversorgung und einen Gartenzaun. Ebenfalls stieß der zweite BMW mit dem Frontbereich gegen den Gartenzaun, wobei er neben dem Unfallverursacher zum Stehen kam. Auf Grund des Zusammenstoßes erlitt die 43-jährige Mitfahrerin des Verursacherfahrzeuges leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen war Sachschaden von je ca. 6000 € entstanden. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden.

Am Freitag, den 25.07.2008 ereignete sich gegen 16.30 Uhr in Eisenach, in der Sophienstraße, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden zwischen einem Pkw und einem Radfahrer. Der 28-jährige Autofahrer übersah ein Vorfahrtszeichen, fuhr weiter und stieß mit einem 49-jährigen Radfahrer zusammen. Dieser wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug und Fahrrad entstand zudem leichter Sachschaden.

Gefährliche Körperverletzung
In der Nacht von Freitag zu Samstag ging gegen 03.00 Uhr bei der Polizei ein Notruf ein. Zwei junge Männer befanden sich auf dem Heimweg in Eisenach von der Mühlhäuser Straße in Richtung Julius-Lippolt-Straße. Dabei kamen sie an einer Personengruppe, bestehend aus ca. 10 Personen, vorbei. Daraus folgten den Jugendlichen zwei männliche Personen, welche dem Geschädigten, einem 23-jährigen Mann aus Treffurt, unter Anwendung von Schlägen und Tritten, sein blaues Baseball-Cap anschließend entwendeten. Anschließende Fahndungsmaßnahmen seitens der Polizei führten zur Ergreifung der Täter. Gegen diese wird nun ermittelt.

Pkw-Diebstahl
In der Nacht von Freitag zu Samstag parkte ein 36-jähriger BMW-Fahrer seinen Pkw in Eisenach, in der Karl-Marx-Straße. Als er am Samstag gegen 10.30 Uhr sein Fahrzeug holen wollte, stellte er den Diebstahl fest.

Brandstiftung
Unbekannte Täter zündeten am Samstagnachmittag gegen 14.55 Uhr in Wutha-Farnroda, Am Taubenacker 7, im Hausflur einen dort abgestellten Kinderwagen an und verschwanden in unbekannte Richtung. Aufmerksame Anwohner löschten mit einer Decke und feuchten Lappen den brennenden Kinderwagen und zerrten diesen vor die Haustür. Der entstandene Sachschaden im Hauseingang und Kinderwagen beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Durch die alarmierte Feuerwehr wurde der Hausflur entlüftet und die Anwohner gebeten, ihre Wohnungstüren geschlossen zu halten. Nach Beendigung der Maßnahmen konnten die Bewohner ihre Wohnungen wieder betreten.

Sachbeschädigung an Pkw
Zum German-Race-Wars trafen sich am Wochenende auf dem Flugplatz Kindel aus dem gesamten Bundesgebiet BMW-Fans. In der Nacht von Freitag auf Samstag zerkratzten unbekannte Täter die Motorhauben von insgesamt 12 Fahrzeugen. Bei den Fahrzeugen handelt es sich ausschließlich um Modelle der Marke BMW. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf eine Summe von ca. 7500 Euro.
Die Polizei Eisenach bittet um Mithilfe und sachdienliche Hinweise unter 03691/261-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Trunkenheitsfahrt
Während einer Verkehrskontrolle in Eisenach, Am Schäfersborn, wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein 68-jähriger Pkw-Fahrer mit Atemalkoholgeruch festgestellt. Eine Kontrolle des Atemalkoholwertes ergab 0,56 Promille. Gegen den Fahrer wurde eine Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss erstattet.

Bei Rot noch über die Ampel
Am 23. Juli 2008, gegen 17.50 Uhr, kam es in Wutha-Farnroda an der Kreuzung Ruhlaer Straße/Am Schunkenhofe zum Zusammenstoß zweier Pkw. Hierbei wurde die Beifahrerin des Unfallverursachers verletzt und mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht.
Ersten Ermittlungen zufolge war der 47-jähriger Unfallverursacher aus Ruhla in die ampelgeregelte Kreuzung eingefahren, obwohl die Ampel für seine Richtung bereits Rot anzeigte.
Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 19000 €.

Graffiti
Unbekannte Täter besprühten mit schwarzer Farbe in der Zeit vom 22.07.2008, 19.00 Uhr bis 23.07.2008, 06.30 Uhr, ein Garagentor in der Ackerstraße.
Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 €. Ähnliche Schmierereien wurden auch an zwei Lichtmasten in der Ackerstraße festgestellt.
Zeugen bitte bei der Polizei unter Telefon 03691/2610 melden.

Rucksack weg
Einem 57-jährigen Eisenacher wurde am 21.07.2008, zwischen 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Reuterweg (Reutervilla in Eisenach) der Rucksack gestohlen. Der Mann war mit weiteren Kollegen beim Hecken schneiden im Reuterweg beschäftigt und hatte seinen dunkelblauen Rucksack, Aufschrift «Power» sichtbar ca. 20 Meter entfernt an der Straßenseite abgelegt.
Nun fehlen sämtliche Papiere und ein Fernglas (Wert ca. 60 €).

Zeugen gesucht
Unbekannte Täter setzten am Donnerstag, gegen 05.20 Uhr, in Eisenach, OT Stregda, Alte Poststraße – Am Sportplatz einen Kleidercontainer des Deutschen Roten Kreuz in Brand.
Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 €.
Wer vielleicht in der Tatzeit Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise zur Ergreifung der Täter geben kann, sollte sich unter Telefon 03691/2610 melden.

Fahrraddiebstahl
Am Mittwoch, in der Zeit von 09.30 Uhr bis 23.00 Uhr, stahlen unbekannte Täter ein rosafarbenes Damenrad mit schwarzen Schutzblechen, Gepäckträger und Speicherreflektoren, das angeschlossen im Fahrradständer im Hof in Eisenach, Bahnhofstraße 1, abgestellt war. Wert: ca. 60 €.

Dumm gelaufen
Kriminalbeamte mussten am 23.07.2008, gegen 09.25 Uhr, in der Dresdener Straße/Stolzestraße eine Gefahrenbremsung einleiten, weil aus der Ausfahrt HEM-Tankstelle ein Renault kam.
An dem Renault waren frische Unfallschäden zu erkennen und das vordere Kennzeichen fehlte. Die angeforderten Polizeibeamten führten einen Atemalkoholtest durch – Fazit: 1,33 Promille. Demzufolge erhält der Renault-Fahrer eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.
Auf Grund der Unfallschäden ermittelten die Polizeibeamten, dass der 25-jährige Eisenacher bereits um Mitternacht ca. 23.55 Uhr aus Bischofroda in Richtung Berka v.d. Hainich kommend, einen Verkehrsunfall verursacht hatte, wobei er sich selbst Verletzungen zuzog.
Der Unfallverursacher wurde ins Sankt-Georg-Klinikum gebracht und zwei Blutentnahmen durchgeführt.
Der Führerschein wurde sichergestellt und der Pkw abgeschleppt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top