Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Auffahrunfall
Am 22.08.2007 ereignete sich gegen 17.20 Uhr in der Eisenacher Straße von Wutha-Farnroda ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.
Nach bisherigem Ermittlungsstand musste der Fahrzeugführer eines Mercedes verkehrsbedingt halten. Der dahinter befindliche Fahrzeugführer eines Renault bemerkte den Anhaltevorgang zu spät und fuhr hinten auf. Die Beifahrerin des Mercedes wurde durch den Zusammenstoß leichtverletzt.. Der Sachschaden wird durch die Polizei auf insgesamt 2500 € geschätzt.

Unter Alkoholeinwirkung unterwegs
Am Freitag gegen 23.15 wurde ein 34 Jahre alter Fahrzeugführer eines Opel, an der «Rennbahn» in Eisenach, zu einer Verkehrskontrolle angehalten.
Hierbei stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch fest. Der anschließende Test auf der Inspektion ergab einen Wert von 0,9 Promille. Gegen den Fahrzeugführer wurde eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz gefertigt. Dieser muss jetzt mit einem empfindlichen Bußgeld und Fahrverbot rechnen.

Zwei Personen im Alter von 18 und 20 Jahren fielen am Samstagmorgen gegen 03.00 Uhr einer Polizeistreife «Am Kupferhammer» in Eisenach auf und wurden einer Kontrolle unterzogen. Beide Personen waren mit ihren Fahrrädern unterwegs und wurden einem Atemalkoholtest unterzogen. Der 18-Jährige hatte nach dem Test einen Promillewert von1,83 Promille. Der 20-Jährige einen Wert von 1,91 Promille. Beide Personen wurden einer Blutentnahme zugeführt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Schulwegkontrollen
Auch am zweiten Tag der Aktion «Sicherer Schulweg» gab es im Altkreis Bad Salzungen keine gravierenden Verstöße im Straßenverkehr. Bei Kontrollen im fließenden Verkehr wurden jedoch 26 Verkehrsordnungswidrigkeiten geahndet. Die Feststellungen waren geprägt von 14 gegen die Gurtpflicht sowie 6 wegen Geschwindigkeitsüberschreitung. An drei Fahrzeugen stellten die Polizeibeamten technische Mängel fest. Die Polizei bedankt sich für die rücksichtsvolle und aufmerksame Fahrweise der Mehrheit der Fahrzeugführer.

Riskantes Überholmanöver
Gegen 05.30 Uhr befuhr am Donnerstag eine 51-Jährige mit einem Skoda die Landstraße von Hötzelsroda in Richtung Stockhausen. Ca. 50 m nach der Einmündung zum IBIS Hotel, überholte die Fahrerin einen vor ihr fahrenden Lkw. Hierbei übersah die Fahrerin einen im Gegenverkehr befindlichen VW. Der Fahrer desselben leitete eine Gefahrenbremsung ein um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei fuhr der Wagen in den rechten Straßengraben. Bei dem Unfall erlitten der 30-jährige Fahrer des VW sowie sein Beifahrer leichte Verletzungen. Am VW war wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1000 € entstanden. Des weiteren wurde ein Baum mit Wurzel aus dem Erdreich gerissen.

Trunkenheitsfahrt
Durch seine auffällige Fahrweise fiel den Beamten bei einer Streifenfahrt am Donnerstag, gegen 18.50 Uhr, in der Fritz-Koch-Straße in Eisenach, Höhe Einfahrt Prinzenteich, ein Audi auf, welcher daraufhin kontrolliert werden sollte. Der Audi setzte seine Fahrt in Richtung Barfüßerstraße fort, dort konnte das Fahrzeug sowie dessen Fahrer nach mehreren Anhaltesignalen gestoppt und kontrolliert werden. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 52-jährigen Eisenacher. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Daraufhin wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 2,31 Promille zeigte. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt.

Randale im Garten
Unbekannte Täter betraten in der Nacht vom Mittwoch zu Donnerstag ein Gartengrundstück in der Ruhlaer Straße in Thal. Dort wurde eine Sicherungskette vom Gartentor zerrissen. Hiernach begaben sich die Unbekannten in einen Schuppen, wo sich ein aufgeblasenes Schlauchboot befand, welches durch Einschnitte beschädigt wurde. Des weiteren wurde eine Gartenbank beschädigt und ein Tisch in einen Teich geworfen. Der durch den/die Täter angerichtete Sachschaden belief sich auf ca. 500 €.

Dieselklau
In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Firmengelände in der Wildecker Straße in Berka. Auf dem Gelände wurden zwei Tankdeckel eines abgestellten Lkw aufgebrochen und ca. 200 Liter Dieselkraftstoff im Wert von ca. 260 € abgezapft. Der hinterlassene Sachschaden am Lkw beträgt ca. 60 €.

Nichtbeachten der Vorfahrt
Am 21.08., gegen 09.00 Uhr, befuhr ein Lkw-Fahrer in Oberzella die Vachaer Straße, um auf die Sachsenheimer Straße in Richtung Kabelwerk aufzufahren. Durch Nichtbeachten der Vorfahrt fuhr er in der weiteren Folge in einen Gartenzaun. Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1500 EUR.

Ölspur
Auf der L2603 Spahl-Reinhards verursachte ein Kleintransporter am 21.08., gegen 08.30 Uhr, eine Ölspur. Dadurch geriet ein Seat-Fahrer ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Am Fahrzeug entstand Blechschaden in Höhe von ca. 4000 EUR. Zum Einsatz kam die Freiwillige Feuerwehr aus Ketten, um die Fahrbahn zu säubern.

Ohne Fahrerlaubnis
Am 21.08., gegen 15.00 Uhr, stellten Polizeibeamte während einer Kontrolle in Dermbach eine Pkw-Fahrerin fest, die ihr Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr führte, obwohl sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Diese war ihr bereits 2007 entzogen worden. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Bergung einer Kuh
Am 21.08., gegen 18.00 Uhr, musste die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzungen zur Bergung einer Kuh ausrücken, die von einer Werrawiese bei Barchfeld in den Flusslauf der Werra abgerutscht war. Das Tier konnte aus eigener Kraft das Ufer nicht mehr erreichen und musste durch die Kameraden der Feuerwehr sowie durch den Eigentümer herausgezogen werden. Das Tier hat die Rettung gut überstanden.

Gegen Bordsteinkante
In der Wildprechtrodaer Straße in Bad Salzungen geriet am 21.08.2008, gegen 23.45 Uhr, ein 27-jähriger Golffahrer vor einer Kreuzung mit seinem Pkw ins Schleudern und rutschte hierbei seitlich gegen eine Bordsteinkante. Die Polizei stellte eine beidseitige über 40 Meter lange Blockierspur auf der Fahrbahn fest. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top