Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Ins Schleudern gekommen
Ein Peugeot-Fahrer befuhr am 24.08., gegen 01.00 Uhr, die B 285. Kurz vor Urnshausen geriet er in einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, in der weiteren Folge prallte das Fahrzeug gegen einen Baum. Der Fahrer wurde dabei verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 6000 EUR.

In der Eisenacher Straße von Bad Salzungen kam der Fahrer eines Nissan nach einer Linkskurve ins Schleudern und prallte gegen ein Brückengeländer. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Blechschaden wird mit ca. 3000 EUR angegeben. Unfallzeit: 24.08., gegen 01.30 Uhr.

Gegen Hangschutz
Ein Pkw-Fahrer, der den Feldweg von der Burg St. Annen kommend in Richtung Völkershausen befuhr, prallte am 24.08., 06.20 Uhr, gegen einen Hangschutz aus Stein. Die Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer zum Unfallzeitpunkt unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der Unfallschaden wird mit ca. 2500 EUR beziffert.

Verkehrskontrollen
Bei Verkehrskontrollen in der Willi-Steitz-Straße Bad Salzungen am 24.08., gegen 14.00 Uhr, wurde ein Pkw-Fahrer, der zu schnell unterwegs war, angehalten. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer sein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss im öffentlichen Straßenverkehr führte. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.
Während der Kontrollmaßnahmen in der Willi-Steitz-Straße wurden im Zeitraum von 14.00-16.00 Uhr insgesamt 12 Geschwindigkeitsverstöße geahndet.

Gegen Leitplanke
Ein in Richtung Diedorf fahrender Pkw-Fahrer kam aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Das Fahrzeug wurde dabei in den Straßengraben geschleudert. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden, der Schaden an der Leitplanke wird mit ca. 500EUR angegeben. Unfallzeit: 24.08., gegen 19.40 Uhr.

Zwei Blutentnahmen wurden durchgeführt
Durch Hinweise aus der Bevölkerung wurde die Polizei auf eine Trunkenheitsfahrt am Sonntag Nachmittag hingewiesen. Daraufhin wurde die Halteranschrift von den Polizeibeamten angefahren.
Der 60-jährige Eisenacher wurde zum Sachverhalt befragt und gab zu, dass er kurz vor seiner Haustür einen kleinen Schluck Alkohol aus den kurz zuvor gekauften Weinbrandfläschchen genommen hat.
Ein Alkoholtest wurde durchgeführt und aufgrund des angegebenen Nachtrunks zwei Blutentnahmen im Sankt-Georg-Klinikum veranlasst.

Kleinunfall in Berka
Am 24.08.2008, gegen 21.05 Uhr, überquerte ein 17-jähriger Radfahrer die Werrastraße in Berka/Werra, Höhe Rewemarkt, aus einer Wohnsiedlung kommend in Richtung Supermarktparkplatz.
Er wechselte mit seinem Fahrrad die Straßeseite ohne auf den Verkehr zu achten und kollidierte mit einem schwarzen Audi. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 €. Personen wurden nicht verletzt.
Dem Radfahrer wurde aufgrund mangelnder Sorgfalt im Straßenverkehr ein Verwarngeld in Höhe von 35 € ausgesprochen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top