Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen (2)

Fahrt endete im Straßengraben
Am Sonntag, gegen 14.48 Uhr, befuhr eine 35-Jährige mit einem Ford die Landstraße aus Nazza kommend in Richtung Mihla. In einer langgezogenen Rechtskurve musste die Frau ihr Fahrzeug abbremsen, weil ihr nach eigenen Aussagen ein Rettungswagen mit Sondersignal entgegen kam, der ziemlich dicht an der Mittellinie fuhr. Dadurch verlor die Fahrerin die Kontrolle über ihren Pkw, so dass dieser ins Schleudern geriet. Der Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen am Fahrbahnrand stehenden Baum. An einem weiteren Baum kam das Fahrzeug im Straßengraben zum Stehen. Am Fahrzeug war Schaden von ca. 4000 € entstanden. Die Fahrerin sowie ein 30-jähriger Beifahrer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Trunkenheitsfahrten
Bei einer Verkehrskontrolle am Samstag, gegen 01.25 Uhr, in der Theodor-Neubauer-Straße in Mosbach, wurde ein Audi angehalten. Bei dem 51-jährigen Fahrer wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,12 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt.

Gegen 03.15 Uhr am Freitag sollte ein Kleintransporter, der vom Parkplatz der Diskothek MAD kommend die Straße Am Stadtweg befuhr, einer Kontrolle unterzogen werden. Durch das Einschalten des Blaulichtes und durch mehrfache Lichthupe versuchte man, den Fahrer des Fahrzeuges darauf aufmerksam zu machen, dass er anhalten soll.
Erst als man an diesem vorbeifuhr und Handzeichen gab, hielt er an. Der durchgeführte Atemalkoholtest beim 43-jährigen Fahrer zeigte einen Wert von 1,64 Promille. Auch in diesem Fall wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Am Sonntag befuhr kurz nach 05.00 Uhr ein 25-Jähriger mit einem VW in Gerstungen die Straße vom Markt kommend in Richtung Untersuhl. Aufgrund von Alkoholeinwirkung und nichtangepasster Geschwindigkeit kam das Fahrzeug nach einer leichten Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Zaun des angrenzenden Grundstückes. Dabei wurde ein Poller (ca. 100 € Sachschaden) auf dem Gehweg und der Gartenzaun (ca. 400 € Sachschaden) beschädigt. Der Wagen war zwischen dem Zaun und Bäumen eingeklemmt und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Am Fahrzeug war Schaden von ca. 5000 € entstanden. Bei Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Fahrer Alkoholgeruch fest. Der Test ergab einen Wert von 1,79 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Fahrzeug demoliert
Unbekannte Täter brachen in der Zeit vom 02.10.08, 16.00 Uhr bis 05.10.08, 06.00 Uhr einen Renault auf, der in Wutha-Farnroda, Am Rotberg abgestellt war. Vermutlich versuchten der/die Täter das Fahrzeug kurz zu schließen, was jedoch misslang. Bei Auffinden des Fahrzeuges standen sämtliche Türen offen, die Reifen waren platt gestochen, sämtliche Scheiben eingeschlagen. Zudem war die Karosserie des Fahrzeuges total verbeult. Hinweise von Zeugen bitte an die PI Eisenach, Tel.: 03691/261-0.

Handy gestohlen
Wie erst jetzt bekannt wurde, hatten unbekannte Täter am 01.10.08, zwischen 07.45 Uhr und 09.25 Uhr, während des Sportunterrichtes, aus der Umkleidekabine einer Turnhalle einer Schule in der Stedtfelder Straße ein Nokia 6300 im Wert von ca. 200 € entwendet.

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Am Sonntag hatten unbekannte Täter 4 von 7 freilaufenden Gänsen in Treffurt/Falkenau gestohlen. Bei dem Diebstahl der Tiere wurden u.a. auch 2 Gänse verletzt. Der Wert der Tiere wurde mit insgesamt 180 € angegeben. Die Geschädigte lässt jeden Morgen ihre Gänse aus dem Stall, die dann den ganzen Tag frei in der Werra schwimmen und abends zum Grundstück zurück kommen. Angeblich soll eine Entenjagd stattgefunden haben. Weiterhin wurde mitgeteilt, dass in der Mittagszeit ein dunkler Suzuki Jeep mit offener Hecktür am Ufer der Werra stand. Des Weiteren wurden Schüsse vernommen.
Hinweise hierzu nimmt die PI Eisenach unter Tel.: 03691/261-0 entgegen.

Fußgänger erfasst
Am 03.10.08 befuhr ein Audi-Fahrer gegen 01.10 Uhr die Ortsverbindungsstraße aus Borsch kommend in Richtung B 278. In Höhe des Sportplatzes von Borsch wollte ein Fußgänger zwischen geparkten Fahrzeugen die Fahrbahn überqueren und wurde dabei von dem Autofahrer erfasst. Die Fahrbahn war aufgrund einer Kirmesveranstaltung beidseitig zugeparkt. Der Fußgänger erlitt einen Beinbruch.

Zeugen gesucht
Am 04.10. wurde gegen 01.20 Uhr während der Kirmesveranstaltung in Borsch ein 28-Jähriger durch einen unbekannten männlichen Täter geschlagen, wobei sein linkes Auge verletzt wurde.
Sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat nimmt die Polizeiinspektion unter  03695-5510 entgegen.

Mit Wildschwein zusammengestoßen
Am 04.10. befuhr eine 23-jährige Renault-Fahrerin die L1022 aus Dermbach kommend in Richtung Weilar, kurz vor dem Ortseingang erfasste sie ein Wildschwein, welches die Fahrbahn überquerte. Die Fahrerin wurde dabei leicht verletzt, am Pkw entstand Totalschaden.

Ohne Grund gebremst
Am 04.10. bremste ein 41-jähriger Opel-Fahrer in der Eisenacher Straße von Bad Salzungen ein Fahrzeug ohne jeglichen Grund ab, wobei in der Folge eine Opel-Fahrerin auffuhr. Der Sachschaden beläuft sich auf 1800 EUR.
In diesem Zusammenhang verweist die Polizeiinspektion noch mal auf § 4, Absatz 1:»Der Vorausfahrende darf nicht ohne zwingenden Grund stark bremsen».

Verkehrsunfall beim Rückwärtsfahren
Auf dem Parkplatz des TEGUT-Marktes Stadtlengsfeld kam es am Mittwoch, gegen 11.50 Uhr, zu einem Verkehrsunfall beim Rückwärtsfahren. Eine Ford-Fahrerin übersah beim Ausfahren aus einer Parklücke einen weiteren Pkw und stieß mit diesem zusammen. Personen wurden nicht verletzt. Resultat: ca. 3000 EUR Sachschaden.

Zusammenstoß
In der Hersfelder Straße Bad Salzungen, in einer Linkskurve, fuhr eine Pkw-Fahrerin geradeaus und stieß frontal gegen einen parkenden Pkw. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden wird mit ca. 5000 EUR angegeben. Unfallzeit: Mittwoch, gegen 15.40 Uhr.

Nasse Landung
Am Mittwoch, gegen 21.40 Uhr, kam der Fahrer eines Seat in einer Rechtskurve auf der K 94 Apfelbach/Motzlar von der Fahrbahn ab, durchfuhr eine Wiese und landete in einem Entwässerungsgraben. Im nachhinein überschlug sich das Fahrzeug, an welchem Totalschaden entstand.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top