Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Diebstähle aus Fahrzeugen
Einer 29-Jährigen wurde am Montag in Ruhla eine Geldbörse aus dem Auto gestohlen. Die Frau verließ nur kurze Zeit ihren BMW, um ihr Kind in den Kindergarten zu bringen. Sie gab an, dass der Diebstahl zwischen 6.25 Uhr und 6.45 Uhr passiert sein müsse. Ebenfalls räumte sie ein, dass sie im Stress vergessen habe, das Auto abzuschließen. Ihr entstand ein Schaden von ca.100 Euro.

Am Dienstag entwendeten Unbekannte ebenfalls eine Geldbörse aus einem Fahrzeug in Eisenach. Hier gab die 43-jährige Geschädigte an, die Beifahrertür nicht verschlossen zu haben als sie für kurze Zeit das Auto verließ. Dieser Diebstahl ereignete sich in der Schillerstraße gegen 9.35 Uhr. Neben diversen Chipkarten gingen der Geschädigten 200 Euro verloren.

Die Polizei warnt die Bevölkerung eindringlich vor Handtaschendieben und rät, keine Wertgegenstände im Auto zurückzulassen und auf die Verschlusssicherheit der Fahrzeuge zu achten.

Zweimal Fahrerflucht
Ein 50-jähriger Speditionskraftfahrer verursachte am Dienstag gegen 23.15 Uhr zwei Unfälle und verließ pflichtwidrig die Unfallstellen. Zuerst beschädigte er in der Mühlhäuserstraße beim Rangieren die Wechselbrücke einer Laderampe und fuhr danach einfach davon. Ein Zeuge sprach ihn auf den Unfall an, aber er entgegnete, dass doch nichts passiert sei.
Dann fuhr der Unfallverursacher weiter zum Beladen seines Sattelzuges. Hier beschädigte er beim Rückwärtsfahren eine Zugmaschine. Deren Fahrer sprach den Unfallverursacher ebenfalls an. Aber auch hier fuhr dieser einfach weg. Die Polizei wurde verständigt und der Sattelzug später am Geländeausgang führerlos festgestellt. Beschädigungen von den Unfällen waren an dem Fahrzeug eindeutig zu erkennen. Der Fahrzeugführer konnte später aufgegriffen werden. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 2,05 Promille. Nachdem der betrunkene Fahrer dann noch einen Fluchtversuch unternahm, wurde er vorübergehend festgenommen. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten Führerschein und Fahrzeugschlüssel sicher. Nach ersten Ermittlungen entstand ein Schaden von ca. 4100 Euro.

Brandfall
In einem Wohnhaus in der Theodor-Neubauer-Straße in Bad Salzungen kam es Dienstagabend aus bisher noch ungeklärter Ursache zu einem Brand. Gegen 23.30 Uhr hatten Anwohner das Feuer in der Küche einer Wohnung in der dritten Etage festgestellt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Salzungen und Kaltenborn kamen zum Einsatz und konnten ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen verhindern. Fast alle Anwohner des Wohnblockes verließen unbeschadet das Haus. Die 53-jährige Wohnungsinhaberin und eine 47-jährige Hausbewohnerin erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden in das Krankenhaus Bad Salzungen eingeliefert. Es entstand ein Brandschaden in Höhe von 25000 Euro.

Mazda-Fahrer kontrolliert
Am 02.09., gegen 00.55 Uhr, wurde durch eine Polizeistreife ein Mazda-Fahrer kontrolliert, bei dem festgestellt wurde, dass er sein Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol im öffentlichen Straßenverkehr in Stadtlengsfeld führte. Im weiteren Verlauf musste er sich einer Blutentnahme im Klinikum unterziehen, der Führerschein wurde sichergestellt und eine Anzeige gefertigt.

Unter Alkohol
Gegen 01.10 Uhr am 02.09. wurde ein weiterer Pkw-Fahrer festgestellt, der ebenfalls alkoholisiert sein Fahrzeug in Bad Salzungen führte. Auch bei ihm musste eine Blutentnahme angeordnet werden und der Führerschein wurde sichergestellt.

Verletzungen am Kopf
Gegen 20.25 Uhr am 02.09. befuhren zwei Fahrradfahrer die Sünnaer Straße in Unterbreizbach/OT Räsa. Als beide nach rechts abbiegen wollten, bremste eine Radfahrerin zu spät, so dass der nachfolgende Radfahrer auffuhr. Die Verursacherin zog sich dabei Verletzungen am Kopf zu.

Verkehrskontrollen
Bei Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen am 02.09. im Altkreis Bad Salzungen wurden 44 Verkehrsordnungswidrigkeiten geahndet. Die Mehrzahl der Verstöße waren Geschwindigkeitsüberschreitungen im Bußgeldbereich. In drei Fällen stellten die Polizeibeamten Mängel an den Fahrzeugen fest.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top