Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Wildunfall
Am 15.09.2008 gegen 08.45 Uhr ereignete sich ein Wildunfall. Der Fahrer eines Mercedes kollidierte mit einem die Fahrbahn (B 62 Merkers – Hämbacher Kreuz) überquerenden Reh. Das Reh verendete dabei und der Sachschaden beträgt ca. 500 EUR, Personen wurden nicht verletzt.

Mit Gegenverkehr zusammengeprallt
Am Montag, gegen 10.35 Uhr, befuhr in Mihla ein 19-Jähriger mit einem Renault die Marktstraße aus Lauterbach kommend in Richtung Neustadtstraße. In Höhe des Marktes kam das Fahrzeug auf Grund von Unachtsamkeit auf regennasser Fahrbahn nach links von dieser ab und stieß in der weiteren Folge mit einem im Gegenverkehr befindlichen Opel zusammen.
Bei dem Zusammenstoß erlitten der Unfallverursacher, der 45-jährige Opel-Fahrer sowie die beide Beifahrer des Opel (eine 44- und eine 54-jährige Frau) leichte Verletzungen. Die Verletzten wurden zur medizinischen Versorgung in das Eisenacher Klinikum gebracht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am Verursacherfahrzeug war Sachschaden in Höhe von ca. 5000 €, am Opel von ca. 3000 € entstanden.

Vorfahrt missachtet
Gegen 14.43 Uhr befuhr am Montag ein 54-Jähriger mit einem Opel in Eisenach die Nicolaistraße in Richtung Uferstraße. An der Ecke Goethestraße/Nicolaistraße missachtete der Fahrer die Vorfahrt eines aus der Goethestraße in Richtung Uferstraße fahrenden BMW, sodass es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Der am BMW verursachte Schaden belief sich auf ca. 6000 €, der am Verursacherfahrzeug wurde mit ca. 2000 € angegeben.

Handtaschen gestohlen
Während eines Trainings in der Sporthalle einer Schule in der Helenenstraße verschafften sich unbekannte Täter am Montag, in der Zeit von 17.30 Uhr bis 18.05 Uhr, Zutritt zum unverschlossenen Damenumkleideraum. Dort entwendeten der/die Täter zwei Handtaschen mit Inhalt. U.a. fehlen die Ausweise, Führerschein, Bargeld, ein Handy Nokia sowie ein Handy Sony Ericsson. Der Beuteschaden wurde auf ca. 600 € geschätzt.

Fahrrad verschwunden
Gegen 08.15 Uhr hatte ein Bürger sein Fahrrad am Montag vor dem Marktkauf, rechts im Fahrradständer mittels Seilschloss gesichert abgestellt. Als er gegen 09.15 Uhr sein Rad wieder nutzen wollte, musste er den Verlust desselben feststellen. Bei dem 1000 € teuren Fahrrad handelt es sich um ein grünes 26er Mountainbike «Bulls». Das Bike verfügt über keine Schutzbleche, ist ausgestattet mit 9-Gang-Kettenschaltung, Hydraulikbremse und Scheibenbremse.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top