Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Trunkenheitsfahrten
Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch in der Julius-Lippold-Straße in Eisenach wurde gegen 21.45 Uhr ein Mitsubishi angehalten und der 65-jährige Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Der beim Fahrzeugführer durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,79 Promille.

Bei einer Kontrolle am Mittwoch, gegen 12.44 Uhr, in der Sophiestraße in Eisenach, kontrollierten die Beamten u.a. einen Daewoo. Während der Kontrolle wurde beim 46-jährigen Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen. Der daraufhin durchgeführte Test ergab einen Wert von 0,69 Promille.

Unfallfluchten
Am Mittwoch hatte gegen 09.00 Uhr ein Bürger seinen BMW in Eisenach, auf dem Parkplatz, gegenüber vom Eingangsbereich von «McDonalds», geparkt. Als er eine Stunde später zu seinem Fahrzeug zurück kam, stellte er am linken hinteren Heckbereich des Fahrzeuges Beschädigungen fest. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte den Wagen beschädigt. Der/die Unbekannte machte sich aus dem Staub, ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 1000 € zu kümmern.

Auf dem Theaterplatz in Eisenach, in Höhe des Amtsgerichtes, wurde am Mittwoch, gegen 14.45 Uhr ein Opel abgestellt. Auch hier wurde das Fahrzeug durch ein Unbekanntes an der hinteren Tür und am Kotflügel der Beifahrerseite beschädigt. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Die Beschädigungen wurden gegen 15.00 Uhr festgestellt. Am Opel war Sachschaden von ca. 1500 € entstanden.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in Thal, auf einem Betriebsparkplatz, Am Park. Hier hatte eine Bürgerin ihren Skoda gegen 05.30 Uhr abgestellt. Als sie gegen 14.30 Uhr zum Fahrzeug zurückkam, waren beide rechte Türen eingedellt. Auch in diesem Fall verschwand der Unfallverursacher, ohne seinen Pflichten zu genügen. Er hinterließ Fahrzeug der Geschädigten Sachschaden von ca. 500 €.

Hinweise zu den Unfallfluchten nimmt die PI Eisenach unter Tel.: 03691/261-0 entgegen.

Einbruch in Keller – Autozubehör und Werkzeug gestohlen
In der Zeit vom 01.10.08 bis 04.10.08 brachen unbekannte Täter ein Kellergelass eines Mehrfamilienhauses am Nordplatz in Eisenach auf. Aus dem Keller ließen der/die Täter unter anderem Kfz-Zubehör, zwei Handkreissägen, eine Schlagbohrmaschine, Bohrer, eine Lochkreissäge u.a. im Gesamtwert von ca. 400 € mitgehen. An der Kellertür war Schaden von ca. 10 € entstanden.

Wildunfälle
Am 08.10., in der Zeit von 23.35 Uhr bis 23.45 Uhr, ereigneten sich auf der L1027 am Ortseingang Bad Liebenstein drei Wildunfälle, die durch Wildschweine verursacht wurden.
In einem Fall wurde das auf der Fahrbahn liegende Tier durch zwei Pkw überrollt, wobei Schäden an den Fahrzeugen entstanden sind.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass jeder Fahrzeugführer die Pflicht hat, bei Verkehrsunfällen die Unfallstelle zu sichern und dafür Sorge tragen muss, dass keine weiteren Personen und Sachen gefährdet werden.
Wie bereits mehrfach von der Polizei darauf hingewiesen, ist in der jetzigen Jahreszeit verstärkt mit Wildwechseln zu rechnen. Daher sollten die Fahrzeugführer ihr Fahrverhalten unbedingt darauf einstellen.

Scheibe eingeschlagen
In der Otto-Grotewohl-Straße in Bad Salzungen zerschlugen unbekannte Täter mit einem Stein die Scheibe der Fahrertür eines abgestellten Fiat. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 EUR. Die Tatzeit erstreckt sich vom 07.10., 16.30 Uhr bis 08.10., 09.30 Uhr.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter  03695-5510 entgegen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top