Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Gegen Baum gefahren
Schwer verletzt wurde am Sonntag gegen 2.20 Uhr der Fahrer eines Renault Clio bei einem Unfall auf der Landstraße bei Berteroda. Der 19-Jährige war in einer Rechtskurve nach links von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren. In der weiteren Folge rutschte der Clio nach rechts über die Fahrbahn und kam im Straßengraben zum Stehen. Der junge Mann wurde dabei eingeklemmt und musste von den Rettungskräften befreit werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Durst gehabt
Am Samstag gegen 17.30 Uhr wurde die Polizei zum toom- Verbrauchermarkt gerufen. Hier hatte ein Kunde beobachtet, wie ein Mann vor einem Spirituosenregal eine Flasche Schnaps (0,7 l) in einem Zug leerte. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um einen 51-jährigen Bewohner eines Eisenacher Alten- und Pflegeheimes handelte. Da die Wirkung des Alkohols sofort einsetzte, schaffte es der Mann nicht mehr bis zur Kasse, um den Schnaps zu bezahlen. Ebenso war er nicht mehr in der Lage, sich einem Alkotest zu unterziehen als die Polizei eintraf. Vorsorglich wurde er im Anschluss ins Klinikum gebracht. Eine Alkoholvergiftung lag zum Glück jedoch nicht vor.

Unfallgeschehen
Im Zeitraum vom Freitag, 15.00 Uhr bis Sonntag, 06.00 Uhr ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der PI Eisenach sechs Bagatellunfälle mit einem Gesamtschaden von etwa 7700 Euro.

Glimpflich ging hierbei ein Verkehrsunfall in Berka/Werra am Abzweig Richtung Horschlitt ab.
Am Unfallort hatte der Führer eines Lkw, der einen Großmüllcontainer geladen hatte, mit unangepasster Geschwindigkeit sowie ohne ausreichende Ladungssicherung den Einmündungsbereich befahren. Hierbei löste sich der auf der Ladefläche befindliche Container und fiel auf die Fahrbahn. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich glücklicherweise weder Passanten noch andere Fahrzeuge in der Nähe, sodass ein zu befürchtender Personen- oder größerer Sachschaden ausblieb.
Durch den Container wurde lediglich die Mauer des benachbarten Gemeindesaals geringfügig beschädigt.
Das Fehlverhalten des Lkw-Fahrers wurde gemäß dem Thüringer Bußgeldkatalog sanktioniert.

Teure Trainingseinheit
Eine unliebsame Überraschung erlebten die Fußballer des ESV Gerstungen, die am Freitag Abend eine Trainingseinheit absolvierten.
Bei der Rückkehr zum Sporthaus, auf dem Gelände des Werrastadions, wurde festgestellt, dass die Tür einer Umkleidekabine durch unbekannte Täter aufgetreten worden war. Anschließend wurden Bekleidung und Sporttaschen der Spieler durchwühlt.
Der Beuteschaden beläuft sich auf 60 Euro. Durch den Aufbruch entstand an der Kabinentür ein Schaden von etwa 100 Euro.
Die Tatzeit kann auf 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr eingegrenzt werden
Bürger, welche hierzu Beobachtungen gemacht haben oder sonstige sachdienliche Hinweise liefern können werden gebeten, sich bei der PI Eisenach unter 03691/261-0 zu melden.

Drogenfund in der Diskothek
Durch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurde am späten Samstag Abend in einer Eisenacher Disco im Rahmen der Einlasskontrollen bei einer 37-jährigen männlichen Person eine Ecstasytablette aufgefunden.
Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.
An dieser Stelle sei noch einmal daran erinnert, dass jeglicher Besitz von Betäubungsmitteln nach deutschem Strafrecht unter Strafe gestellt ist – auch der Besitz geringer Mengen.

Erfolgreiche Verkehrskontrollen
Am Samstag wurde um die Mittagsstunde in Lauterbach am Sportplatz ein 17-jähriger Fahranfänger kontrolliert, der erst seit kurzem im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und sich somit noch in der Probezeit befindet.
Auf seiner «Schwalbe» war er mit einem Alkoholwert von 0.60 Promille unterwegs. Seine Tour wird nun empfindliche Konsequenzen nach sich ziehen, da für Fahrerlaubnisanfänger bekanntlich seit August 2007 absolutes Alkoholverbot vorgeschrieben ist.
Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.
Der Mopedfahrer kann sich auf eine saftige Geldbuße, Verlängerung der Probezeit sowie die Einladung zu einem nicht kostenfreien Aufbauseminar einstellen.

Noch mehr getrunken hatte ein 25-jähriger Pkw-Fahrer in Creuzburg, der augenscheinlich die Scherbdaer Kirmes besucht hatte und sich danach am sehr frühen Samstag Morgen ans Steuer setzte.
Nachdem eine Atemalkoholkontrolle einen Wert von 1.17 Promille ergeben hatte, wurde eine Blutentnahme im Eisenacher Klinikum durchgeführt.
Der Führerschein des jungen Mannes wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde gefertigt.
Sollte der Blutwert 1.10 Promille oder mehr betragen, wird sich eine Gerichtsverhandlung anschließen und der Mann für längere Zeit zu Fuß gehen müssen.

Unfallflucht in der Spickenstraße in Eisenach
Eine 23-jährige Eisenacherin parkte ihren Rover am Freitag zwischen 07.30 Uhr und 11.30 Uhr in der Spickenstraße hinter der Hausnummer 13 in Fahrtrichtung.
Bei der Rückkehr zum Fahrzeug stellte sie fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug auf ihrer Fahrerseite die Heckstoßstange sowie den Heckkotflügel beschädigt und sich anschließend aus dem Staub gemacht hat.
Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 600 Euro.
Wer Hinweise zum Verursacher liefern kann, möchte sich hierzu bitte telefonisch unter der Nummer 03691/261-0 oder persönlich an die PI Eisenach wenden.

Aufgehebelt
Im Zeitraum vom 24.10., 19.00 Uhr, bis 25.10.08, 10.00 Uhr, hebelten unbekannte Täter den Tankverschluss einer Sattelzugmaschine auf, welche im Gewerbegebiet am Oberried in Geisa abgestellt war. Aus dem Tank des Fahrzeuges entwendeten die Täter ca. 150 Liter Diesel. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 180 EUR.

Geradeaus gefahren
Auf der L1026 verursachte am 26.10.08, gegen 21.10 Uhr, eine Golf-Fahrerin am Abzweig Mebritz einen Verkehrsunfall. Die Fahrerin kam aus Richtung Wiesenthal und fuhr in einer Linkskurve geradeaus, streifte einen Baum und kam auf der Fahrbahn zum Stehen. Die Fahrerin wurde dabei verletzt. Der Unfallschaden wird mit ca. 2500 EUR angegeben.

Vorfahrt nicht beachtet
An der Einmündung Grumbachstraße/Barchfelder Straße Bad Liebenstein beachtete ein Ford-Fahrer die Vorfahrt nicht und stieß mit einem VW zusammen. Personen wurden nicht verletzt. Der Blechschaden wird auf ca. 4000 EUR beziffert. Unfallzeit: 26.10., 10.30 Uhr.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top