Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Polizei war bei Unfall akustisch dabei
An Montag, 24.11.08, kam es auf Grund des Wintereinbruchs zu mehreren Unfällen. Bei der Vielzahl der Unfälle gab es glücklicherweise nur vier Verletzte.

Bei einem dieser Unfälle war die Polizei akustisch dabei. Ein 34 Jähriger mit indonesischer Abstammung rutschte auf der B 84 zwischen Großenlupnitz und Behringen auf Grund der Schneeglätte mit seinem Volvo in den Straßengraben.
Er rief mit seinem Handy die Polizei in Eisenach an und teilte seinen Unfall mit. Während er mit der Polizei telefonierte geschah folgendes.
Ein 35-Jähriger aus Bad Langensalza hielt an um zu helfen. Auch eine 38-jährige Eisenacherin hielt mit ihrem Pkw an.
Dies bemerkte ein 32-Jähriger aus Gronau/Westfalen zu spät.
Trotz eingeleiteter Vollbremsung rutschte er auf der winterglatten Fahrbahn auf die vor ihm stehenden beiden Pkw.
Es entstand Sachschaden in Höhe von 30000 €.
Bei diesem Dominoeffekt erwischte es die beiden Pkw und zum Schluss den Anrufer selbst. Dieser wurde aber nur leicht verletzt.
Die anderen Autofahrer blieben unverletzt.
Das Krachen der Autos und auch das Stöhnen des Verletzten konnten die Beamten der PI Eisenach live mithören. Sie regierten sofort und alarmierten die Rettungsleitstelle.

Unbekannter flüchtet nach Unfall
Eine 20-jährige Gerstungerin fuhr am Montag, 24.11.08, gegen 07.00 Uhr, auf der Landstraße zwischen Unterellen und Lauchröden. Die Straße war glatt. Plötzlich kam ihr ein dunkler Pkw auf ihrer Seite entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich sie nach rechts aus.
Dabei kam sie ins Rutschen. Ihr Opel Corsa drehte sich mehrfach und überschlug sich anschließend.
Der Fahrer des dunklen Pkws fuhr in Richtung Unterellen weiter, ohne sich um das Unfallfahrzeug zu kümmern.
Die Polizei sucht Zeugen die am Montagmorgen zwischen Oberellen, Unterellen und Lauchröden unterwegs waren. Wer kann zum Unfall oder zum flüchtigen Fahrzeug Angaben machen?
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kind verprügelt
Am Montag, 24.11.08, gegen 15.00 Uhr wurde ein 10-jähriger Junge aus Berka/Werra von einem anderen etwa 14-jährigen Jugendlichen geschlagen und getreten.
Der 10-Jährige war am südlichen Rand der Stadt Berka/Werra, An der Stedte, allein unterwegs.
Nach seinen Angaben kam plötzlich ein etwa 14-jähriger Jugendlicher aus dem Wald heraus und fragte ihn, ob er Geld dabei habe. Als der 10-Jährige dies verneinte, schlug der andere ihn plötzlich mit der Faust ins Gesicht. Anschließend trat er ihn gegen die Beine. Danach lief der 14-jährige Unbekannte wieder in den Wald.
Durch Bekannte des 10-Jährigen wurde die Gegend am und im Wald nach diesen unbekanntem Jugendlichen abgesucht, aber ohne Erfolg.
Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Lkw machte sich selbstständig
Am 24.11. machte sich in der Unteren Dorfstraße von Klings gegen 13.30 Uhr ein geparkter Lkw mit Heizöl selbständig, geriet über einen Betonsockel und kam in einem Bachlauf zum Stehen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 20000 EUR.

Zusammenstoß
Am 24.11. kam es gegen 14:05 Uhr am Ortsausgang Immelborn, Steinweg, im Begegnungsverkehr an einer engen Stelle zu einem Verkehrsunfall mit zwei Pkw. Trotz eingeleitetem Bremsvorgang beider Fahrzeugführerinnen konnte ein Zusammenstoß nicht vermieden werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 5500 EUR.

Unangepasster Fahrweise
Infolge unangepasster Fahrweise kam am 24.11., gegen 05.30 Uhr, ein 50-jähriger PKW-Fahrer am Ortseingang Untersorghof von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Telekom-Mast. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden kann noch nicht beziffert werden.

Heckscheibe eingeschlagen
Unbekannte Täter schlugen am 24.11. in der Albert-Schweitzer-Straße Bad Salzungen in der Zeit von 19.00 – 20.20 Uhr die Heckscheibe eines VW Passat ein. Sachschaden: ca. 800 EUR.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top