Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Radfahrer gegen Pkw
Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem geparkten Pkw kam es am späten Donnerstagnachmittag.
Ein 40-jähriger Radfahrer aus dem Wartburgkreis befuhr die Stadtfelderstraße. Bei starkem Schneefall übersah er einen geparkten Pkw und prallte gegen diesen. Dabei fiel er gegen die Heckscheibe, die dadurch beschädigt wurde. Auch die Kofferraumklappe und die hintere Stoßstange wurden dadurch in Mitleidenschaft gezogen. Am Pkw und am Fahrrad entstanden Schäden von etwa 1500 €.
Der Radfahrer trug zum Glück einen Fahrradhelm, so dass er den Unfall unbeschadet überstand.

Zeugen gesucht
Am Mittwoch, 10.12.08 in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr parkte eine 49-jährige Eisenacherin ihren Ford auf dem Parklatz Alexanderstraße-Ecke Marktgasse.
Als sie ihren Pkw wieder nutzen wollte stellte sie fest, dass ein anderes Fahrzeug ihre vordere Stoßstange beschädigt hatte. Die Beschädigung wurde vermutlich mit einer Anhängekupplung beim Rückwärtsfahren verursacht.
Der Schaden beläuft sich auf etwa 750 €.
Der unbekannte Fahrer verließ pflichtwidrig den Unfallort. Sachdienliche Hinweise zum Unfall und dem Unfallverursacher nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Mit 1,7 Promille unterwegs
Am Freitagmorgen gegen 02.45 Uhr wurde ein VW-Polo in Eisenach kontrolliert. Der 26-jährige Fahrer aus dem Wartburgkreis war trotz der winterlichen Straßenverhältnisse rasant in der Mühlhäuserstraße in Eisenach unterwegs.
Die Polizeibeamten hielten ihn an und stellten Alkoholgeruch fest.
Ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Das Gerät zeigte 1,17 Promille an. Eine Blutentnahme wurde anschließend durchgeführt. Das Fahrzeug und der Führerschein wurden sichergestellt.
Jetzt muss der junge Mann noch vor Weihnachten mit einer Anzeige rechnen.

Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr
Am 10.12.08 gegen 18.40 Uhr wurde der Renault einer 20-jährigen Fahrerin bei einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr zwischen Unterrohn und Bad Salzungen beschädigt (Schaden ca. 200 EUR). Der Fahrer des zweiten beteiligten Pkw verließ die Unfallstelle pflichtwidrig.

Vorfahrt nicht beachtet
Ein 22-jähriger Fahrer eines Ford verursachte am 11.12.08 gegen 13.45 Uhr in Neidhardshausen einen Verkehrsunfall, in dessen Folge die Fahrerin des vorfahrtsberechtigten Pkw verletzt wurde und im Klinikum Bad Salzungen behandelt werden musste. Er hatte an der Einmündung auf die B 285 aus Richtung Zella kommend das vorfahrtsberechtigte Fahrzeug der Geschädigten nicht beachtet.
Die Überprüfungen ergaben, dass der Fahrer des Ford nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Anzeige wurde aufgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 2200 EUR.

Zusammenstoß
Beim Rangieren auf dem Gelände der Tankstelle Barchfeld, an der Straße nach Bad Liebenstein, kollidierte ein 25-jähriger Fahrer eines Peugeot am 11.12.08 gegen 14.00 Uhr mit einem BMW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 600 EUR.

Mit 2,3 Promille
Zwischen Vacha und Kieselbach, auffällig in Schlangenlinie fahrend, hatte ein Verkehrsteilnehmer am 11.12.08 gegen 19.40 Uhr die Fahrerin eines Volvo festgestellt und die Polizei informiert. Die am Wohnort der Fahrerin gegen 19.50 Uhr durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von ca. 2,3 Promille. Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

Angefahren
Am 11.12.08 gegen 19.50 Uhr wurde in Bad Liebenstein, Ruhlaer Straße, ein 78-jähriger Jogger von einem Pkw angefahren und dabei leicht verletzt. Der 21-jährige Fahrer des Mitsubishi war bei Straßenglätte mit seinem Fahrzeug ins Rutschen gekommen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top