Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Toter PKW Fahrer
Am Montag gegen 15.15 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in Eisenach, Friedenstraße. Ein 66-jähriger Autofahrer wechselte mit seinem Suzuki ohne ersichtlichen Grund die Fahrbahnseite und stieß mit einem parkenden Pkw zusammen. Diesen schob er dann auch noch an einem Baum.
Der Fahrer war nicht mehr ansprechbar. Der Notarzt versuchte ihn vergeblich zu reanimieren. Der Arzt konnte wenig später nur noch den Tod feststellen. Als Todesursache geht man mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Herzinfarkt aus.

Fahrerflucht- Schülerin übersehen
Am Montag gegen 07.45 Uhr, wurde eine 18-jährige Schülerin in Eisenach, Goethestraße beinahe Opfer eines Verkehrsunfalls.
Die Schülerin wollte in Höhe der Turnhalle die Goethestraße überqueren. Sie sah einen dunkler Pkw schnell heranfahren. Dieser bremste aber nicht ab, so dass die Schülerin sich nur mit einem Sprung zur Seite retten konnte.
Die Schülerin konnte sich erinnern, dass es sich um einen dunklen Pkw Kombi, mit den Kennzeichen WAK- dann ein L oder E handelte. Bei der Automarke könnte es ein Opel Astra oder Vectra gewesen sein.
Nach Aussage der 18-Jährigen war eine etwa 30-jährige Frau mit Pferdeschwanz die Fahrerin, die kurz anhielt und mit ihr schimpfte, warum sie da über die Straße lief. Dann fuhr sie weiter, ohne sich um die Schülerin zu kümmern.
Bei dem Sprung zur Seite wurde die Schülerin an beiden Beinen leicht verletzt und die Hose zerrissen.
Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr
Ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem die Ursache Straßenglätte war, ereignete sich am 15.12.2008 gegen 06.15 Uhr. Der Unfallverursacher, ein 21-jähriger VW Fahrer, hatte seine Fahrgeschwindigkeit den Bedingungen nicht angepasst und kollidierte in einer Linkskurve zwischen Mebritz und Urnshausen mit einem weiteren VW. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5000 EUR.

Straßenglätte
Ebenfalls Straßenglätte war die Ursache für einen Verkehrsunfall, bei dem niemand verletzt wurde. Am 15.12.2008 gegen 07.15 Uhr war der Fahrer eines Renault auf der Zufahrt zum Gewerbegebiet Immelborn ins Schleudern geraten und kam quer zu Fahrbahn zum Stehen. Der 55-jährige Fahrer eines Fiat brachte sein Fahrzeug vor dem quer stehenden Pkw nicht mehr zum Stehen und es kam zur Kollision, bei der ein Gesamtschaden von zirka 3500 EUR entstand.

Eisplatte auf die Windschutzscheibe
Verletzt wurde die Fahrerin eines Opel am 15.12.2008 gegen 17.45 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Hämbach und Merkers. Ausgangs einer Linkskurve war ihr ein Lkw entgegengekommen, von dessen Dach eine Eisplatte auf die Windschutzscheibe ihres Fahrzeuges gefallen war und diese zerschlagen hatte.
Personen, die Angaben zum beteiligten Lkw oder zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich in der Polizeiinspektion Bad Salzungen Tel.: 03695/551-0 zu melden.

In diesem Zusammenhang macht die Polizei nochmals darauf aufmerksam, dass es die Pflicht jedes Fahrzeugführers ist, dafür Sorge zu tragen, dass keine Gegenstände während der Fahrt vom Fahrzeug fallen können. Im Winter betrifft dies insbesondere Eis und Schnee, der sich auf den Fahrzeugaufbauten angesammelt hat.

Aufgefahren
Auf der Umgehungsstraße, kurz vor der Auffahrt auf die Bundesstraße 278 Geisa, ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem die 25-jährige Fahrerin eines Audi so schwer verletzt wurde, dass sie mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Meiningen gebracht werden musste. Am 15.12.2008 gegen 13.45 Uhr fuhr sie aus bisher nicht geklärter Ursache auf einen verkehrsbedingt haltenden Jeep mit Anhänger auf.
Der eingetretene Sachschaden beläuft sich auf ca. 15000 EUR.

16 Gänse entwendet
16 Gänse entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 14.12.2008, 18.00 Uhr, bis 15.12.2008, 06.00 Uhr, aus der Gänseaufzuchtanlage, Am Neuberg Wiesenthal.
Der Schaden beläuft sich auf etwa 800 EUR. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Bad Salzungen Tel. 03695/551-0.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top