Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Schnee sorgte für mehrere Unfälle
Auf Grund von glatten Fahrbahnen kam es am Sonntag, 04.01.09 im Bereich der PI Eisenach zu mehreren Unfällen.
Ein Unfall ereignete sich gegen 15.00 Uhr zwischen Hallungen und Nazza. Ein 22-Jähriger wollte mit seinem Ford K von Hallungen nach Nazza. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Nazza verlor er auf der schneebedeckten Fahrbahn in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in eine Leitplanke. Am Fahrzeug und an der Leitplanke entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3500 €.

Zu einem weiteren Unfall kam es gegen 17.30 Uhr auf der L 1017 von Deubachshof kommend in Richtung Herleshausen. Ein 47-Jähriger kollidierte am Abzweig in Richtung des Hörscheltunnels ebenfalls mit einer Leitplanke. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 €.

Am 04.01.2009 gegen 11.15 Uhr rutschte zwischen Bad Liebenstein und Schweina ein KOM in einer Linkskurve von der Fahrbahn und beschädigte einen Verkehrsspiegel. Insgesamt entstand am Fahrzeug und Spiegel ein Schaden von zirka 9000 EUR. Verletzt wurde niemand.

Ebenfalls am 04.01.2009 gegen 15.30 Uhr in Bad Liebenstein rutschte der 20-jährige Fahrer eines Pkw in der Herzog-Georg-Straße gegen einen Baum. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3500 EUR.

Gegen 16.50 Uhr am gleichen Tag wurde bei einem Verkehrsunfall eine Person leicht verletzt. Der 18-jährige Fahrer eines VW kam auf Grund Fahrbahnglätte auf die Gegenfahrbahn und stieß in einer Kurve zwischen Andenhausen und Tann mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Die Beifahrerin im entgegenkommenden Fahrzeug erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden insgesamt zirka 3500 EUR.

Es wird nochmals daraufhin gewiesen, dass der Fahrzeugführer sein Fahrverhalten den Witterungsbedingungen anpassen sollte.
Das heißt, auch vor Beginn einer Fahrt hat er Sorge zu tragen, dass seine Sicht im Fahrzeug ringsherum frei ist. Auch der Schnee vom Fahrzeugdach ist zu entfernen, um den Nachfolgeverkehr nicht zu gefährden. Genügend Abstand auf den Vordermann halten, dies gilt besonders an Gefällen.
Der Fahrzeugführer sollte sich auch nicht auf die gestreute Fahrbahn verlassen, bei strengem Frost gefriert auch eine mit Salz gestreute Straße erneut.

Trotz anhaltendem Frost besteht noch Warnung vor dem Betreten von Eisflächen, da noch Einbruchgefahr!

Haftpflichtversicherung nicht bezahlt
Am Samstagmorgen gegen 03.00 Uhr fiel einer Streife ein Golf mit GTH-Kennzeichen auf. Das Fahrzeug fuhr mit einem defekten Scheinwerfer durch die Mühlhäuserstraße. Die Beamten stoppten das Fahrzeug und unterzogen Fahrzeugführer sowie Fahrzeug einer Kontrolle.
Bei der Überprüfung des Fahrzeuges stellte sich heraus, dass es seit Oktober 08 vom LRA Gotha zur Entstempelung ausgeschrieben war.
Der 48-jährige Fahrzeughalter aus dem Kreis Gotha behauptete zwar im November 08 die Haftpflicht bezahlt zu haben, konnte aber keinen Nachweis vorlegen.
Der Fahrzeugschein wurde sichergestellt und die Zulassungssiegel vom Kennzeichen entfernt. Gegen den Fahrzeughalter wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet.

Führerschein gesucht, Cannabispflanzen gefunden
Auf Grund einer Beschlagnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Meiningen sollte die Polizei in Treffurt einen Führerschein sicherstellen.
Statt des Führerscheines fand die Polizei in der Wohnung drei, etwa 50 cm große Cannabispflanzen, welche gepflegt und behütet in separaten Pflanzentöpfen im Schlafzimmer wuchsen. Der Bewohner hatte die Fenster abgedunkelt, nur eine Neonröhre über den Pflanzen spendete Licht.
Weiterhin stellten die Beamten geringe Mengen an Haschisch und Marihuana sicher.
Gegen den Besitzer wurde eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Der Führerschein konnte nicht gefunden werden.

Diesel abgelassen
Über den Jahreswechsel vom 20.12.2008 bis zum 02.01.2009 haben Diebe von einer Baustelle in der Nähe des «Hundskopf» Leimbach aus Baumaschinen und Aggregaten zirka 1300 Liter Diesel abgelassen und entwendet. Dabei wurden die Geräte teilweise beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 3500 EUR.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter  03695/551-0 entgegen.

1,80 Promille
Überprüfungsmaßnahmen der Polizei zu einem am 04.01.2009 gegen 03.45 Uhr im Straßengraben zwischen Oechsen und Bremen liegenden Opel ergaben, dass der Fahrer des Fahrzeuges zum Unfallzeitpunkt vermutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Sein Atemalkoholwert betrug 1,80 Promille.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top