Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Einbruch in 24 Garagen
Unbekannte brachen in der Nacht von Samstag zu Sonntag in 24 Garagen des Garagenkomplexes An der Tongrube in Eisenach ein. Erste Ermittlungen ergaben eine Vielzahl von Diebstählen und Schaden von ca. 700 Euro. Allerdings waren erst vier Geschädigte polizeilich gehört wurden. Die Ermittlungen dauern noch an.

Versuchter Einbruch
Am Montag gegen 2.30 Uhr versuchte eine unbekannte männliche Person in ein Fahrradgeschäft in der Lucas-Cranach-Straße einzubrechen. Zur Vollendung der Tat kam es nicht, da die Polizei eintraf und der Täter flüchtete. Er hatte versucht, die Eingangstür aufzuhebeln. In dem Geschäft befanden sich ausschließlich hochwertige Mountainbikes. Der Täter beschädigte den Türrahmen und es entstand Schaden von ca. 200 Euro.

Junger Mann fuhr wie wild
Ein 23-Jähriger befuhr am Sonntag gegen 1.30 Uhr mit seinem VW Golf die Bundesstraße 84 von Eisenach in Richtung Förtha. Er machte auf andere Verkehrsteilnehmer einen betrunkenen Eindruck und diese verständigten die Polizei. In einer Rechtskurve fuhr er geradeaus und stieß mit den Rädern und Felgen gegen einen Bordstein. Die Felgen wurden dabei so beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Als bei der Blutentnahme im Krankenhaus psychische Labilität festgestellt wurde, nahm man ihn stationär dort auf. Der Unfallschaden wurde auf 200 Euro geschätzt.

Täter auf frischer Tat
Durch aufmerksame Zeugen wurden in einem Gebäude des ehemaligen Bergwerkmaschinenwerkes Dietlas zwei Buntmetalldiebe festgestellt. Ein 29-jähriger und ein 28-jähriger Täter hatten ca. 30 kg Kupferrohr entwendet. Die Täter wurden durch die Polizei vorläufig festgenommen, weitere Ermittlungen werden geführt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top