Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Kurve geschnitten
3500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eine Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 10 Uhr in der Zeppelinstraße ereignet hatte. Ein 58-Jähriger wollte von der Zeppelinstraße in die Nebestraße abbiegen. Hierbei handelt es sich um eine abknickende Vorfahrtsstraße. Beim Abbiegevorgang kam er mit seinem Citroen auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen einen Opel, der nach links in die Zeppelinstraße abbiegen wollte und deshalb im Bereich der Kurve vorfahrtsbedingt hielt.
Personen wurden nicht verletzt. Der Opel musste abgeschleppt werden.

Erwischt
Ein Ladendieb war am Montag gegen 10 Uhr in einem Supermarkt in Wutha-Farnroda unterwegs. Er hatte sich Brötchen, Wurst, Waffeln und Chips in seinen Rucksack gepackt und wollte den Laden, ohne zu bezahlen, verlassen. Pech für ihn, dass ihn eine Verkäuferin dabei beobachtet hatte. Der 22-jährige Dieb wurde dann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Aufgefahren
Am 12.01.2009 gegen 14.15 kam es zu einem Unfall in der Salzunger Straße in Merkers-Kieselbach. Die 22-jährige Opel-Fahrerin übersah einen am Fußgängerüberweg verkehrsbedingt haltenden Pkw und fuhr auf. Nach ihren Angaben war sie durch die tief stehende Sonne geblendet. Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen ca. 2000 EUR.

Fahrbahnglätte
Ebenfalls zu einem Auffahrunfall kam es am 12.01.2009 gegen 14.30 Uhr am «Kreisel» in der Langenfelder Straße (Medienzentrum) Bad Salzungen. Die 38-jährige Fahrerin eines Opel konnte ihr Fahrzeug auf Grund Fahrbahnglätte nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und prallte auf das Heck eines verkehrsbedingt haltenden anderen Pkw. Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen ca. 1500 EUR

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top