Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Blut tropfte vom Balkon
Am 20.01. wurde die Polizeiinspektion Bad Salzungen gegen 11.00 Uhr von einem Sachbearbeiter der GEWOG Bad Salzungen über einen ungewöhnlichen Sachverhalt informiert.
Eine Mieterin der Martin-Luther-Straße teilte der GEWOG mit, dass auf ihren Balkon vermutlich vom darüberliegenden Balkon Blut tropfen würde. Auf Klingeln würde der Übermieter nicht reagieren. Daraufhin wurde die Wohnung im Beisein der Polizei durch einen Schlüsseldienst der GEWOG geöffnet. Der Sachverhalt ergab, dass ein Einmachglas mit Tierblut auf dem Balkon der Übermieterin stand (wohl für Blutkuchen!!!). Bei nächtlichen Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes gefror das Blut und daraufhin zerbrach das Einmachglas. Mit einsetzendem Tauwetter verflüchtete sich das Blut nunmehr aus dem Glas tropfenweise in Richtung des darunterliegenden Balkons und sorgte für Aufregung.

Rutschend auf Gegenfahrbahn
Eine 22-jährige Peugeot-Fahrerin befuhr am 20.01. gegen 18.50 Uhr die B 285 aus Richtung Dermbach kommend in Richtung Kaltennordheim. Aufgrund überfrorener Nässe kam sie ins Rutschen, auf die Gegenfahrbahn, der Pkw drehte sich und kollidierte mit der Leitplanke. Die Frau erlitt einen Schock und wurde in das Klinikum Bad Salzungen gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000 EUR.

Wohnungseinbruch – Zeugen gesucht
Am Dienstag Nachmittag wurde der Polizei Eisenach ein Wohnungseinbruch in Eisenach, Kapellenstraße, gemeldet.
Unbekannte Täter verschafften sich auf unbekannte Art und Weise Zutritt zum Mehrfamilienhaus und hebelten eine Wohnungstür im Parterre auf.
Der Mieter war zum Zeitpunkt nicht anwesend. Aus der Wohnung wurde nach bisherigen Kenntnissen nichts entwendet. Es ist zu vermuten, dass der oder die Einbrecher gestört wurden.
Wer hat am Dienstag, 20.01.09, in der Zeit zwischen 08.30 Uhr und 15.15 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Kapellenstraße 3 gesehen.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pferde freigelassen
Am vergangenen Dienstag, dem 20.01.09, kam es zu einer Sachbeschädigung an einem Weidezaun. Dieser zäunte eine Pferdekoppel am Ortsausgang von Dippach in Richtung Abteroda ein. Die drei Pferde wurden anschließend von der Weide getrieben.
Bei der Anzeigenaufnahme erklärte die 56-jährige Besitzerin aus dem Wartburgkreis, dass es in den letzten sechs Monaten zu mehreren Sachbeschädigungen auf dieser Weide gekommen war. Auch eine Weidezaunbatterie wurde entwendet.
Hinweise zu diesem Sachverhalt bitte an die Polizei Eisenach unter Tel: 036912610 oder jede andere Polizeidienststelle.

Auffahrt wörtlich genommen
Den Begriff Autobahnauffahrt haben am Dienstag, den 20.01.09 gegen 14.00 Uhr, zwei Autofahrer aus Mühlhausen zu wörtlich genommen.
Ein 59-jähriger Volvofahrer und ein 57-jähriger Mercedes-Sprinterfahrer aus Mühlhausen wollten beide von Neukirchen kommend die Autobahnauffahrt Eisenach-Mitte in Richtung Frankfurt benutzen. Der Volvofahrer musste verkehrsbedingt halten, der Sprinterfahrer sah es zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden im Gesamtwert von 10000 €. Die beiden Fahrer blieben unverletzt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top