Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Kirchenfenster eingeschlagen
Zwischen Montag 17.00 Uhr und Dienstag 08.00 Uhr letzter Woche, kam es zu einer Sachbeschädigung an der Kirche in Krauthausen.
Unbekannte warfen vermutlich mit einem Stein ein ovales Fenster neben dem Hintereingang der Kirche ein.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 150 €.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Verkehrskontrollen im Stadtgebiet
Von Donnerstagmorgen bis Freitagmorgen wurden im Stadtgebiet von Eisenach mehrere Verkehrskontrollen durchgeführt.
Auf der B 7, Autobahnabfahrt West, kurz vor dem Ortseingang Eisenach, wurden insgesamt 91 Fahrzeuge gemessen.
In diesem Bereich gilt die Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h.
Bei den gemessenen Fahrzeugen konnten sechs Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. Spitzenreiter war ein 27-jähriger Mitsubishifahrer aus dem Wartburgkreis mit 106 km/h.
Ebenfalls wurde ein 62-jähriger Kiafahrer aus dem Wartburgkreis kontrolliert. Dabei stellten die Beamten bei einem Atemalkoholtest einen Wert von 1,06 Promille fest.
In der Nacht auf Freitag, gegen 00.20 Uhr, wurde bei einer Verkehrskontrolle in der Sophienstraße eine 43-jährige Eisenacherin mit ihrem VW Golf angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest.
Der anschließend durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille.
Die Fahrerin wurde zur Blutentnahme in das Sankt Georg Klinikum gebracht und der Führerschein vorläufig eingezogen.

Handtaschenraub in Bad Salzungen
Eine 81-jährige Frau wurde am 23.01.2009, gegen 11.15 Uhr, am Einfahrtsbereich der Tiefgarage des Seniorenzentrums in der Werner-Lamberz-Straße in Bad Salzungen Opfer eines Räubers.
Der Unbekannte näherte sich der Dame schnellen Schrittes von hinten, riss ihr die schwarze Kunstledertasche aus der Hand und flüchtete in Richtung Richard-Wagner-Straße 44.
Erbeutet hat der Mann ca. 20 Euro Bargeld, persönliche Papiere der Frau und einige Lebensmittel.
Die 81-Jährige blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.
Die Polizei sucht einen ca. 18-jährigen, 1,80 Meter großen schlanken Mann. Bekleidet war er mit einer Tarnjacke und einer schwarzen Hose.

Eisenacher Verkehrsunfallgeschehen
Am 24.01.2009 war ein 45-jähriger Mann aus Marksuhl an zwei Verkehrsunfällen beteiligt. Gegen 08.50 Uhr befuhr er mit seinem Toyota die L 1023 zwischen Marksuhl und Lindigshof. Auf vereister Fahrbahn verlor er die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen einen Baum. Zum Glück blieb der Mann unverletzt. Am Pkw Entstand ein Sachschaden von ca. 4000 EURO.
Nachdem der Pkw durch einen Abschleppdienst geborgen und in eine Werkstatt gebracht wurde, wollte der 45-jährige mit einem Mietwagen nach Hause fahren. Dabei wurde der Mietwagen in Eisenach, Ringstraße, durch einen Toyota gestreift, als dessen
72 jähriger Fahrer den PKW wenden wollte. Hierbei entstand nur geringer Sachschaden.

Folgenlose Trunkenheitsfahrten
Bei einer Verkehrskontrolle wurde am 24.01.2009 gegen 23.10 Uhr in Wutha – Farnroda, ein 21-Jähriger mit seinem Auto einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,88 Promille.
Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Eine weitere folgenlose Trunkenheitsfahrt wurde am 25.01.2009 gegen 05.25 Uhr in Eisenach, Schmelzerstraße, festgestellt. Hier wurde ein 40-jähriger Mann mit seinem Suzuki einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,25 Promille. der Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutentnahme angeordnet.

Einbruch
Unbekannte Täter brachen in der Nacht vom 21.01.2009,19.00 Uhr zum 22.01.2009, 07.00 Uhr, in die Geschäftsräume des Autohauses „Schulz & Straube“ in der Leimbacher Straße Bad Salzungen ein und durchsuchten diese. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Durch den Einbruch wurde ein Schaden von ca. 300 EUR verursacht.

Verdächtige Geräusche
Offensichtlich gestört wurden unbekannte Täter, als sie versuchten am 22.01.2009 gegen 00.45 Uhr in die Räume des Seniorenzentrums in der Erzberger Allee Bad Salzungen einzudringen. Weil eine Mitarbeiterin verdächtige Geräusche wahrgenommen hatte, schaute sie nach, konnte aber nur noch eine aufgebrochene Tür feststellen. Der Schaden an der Tür wird mit rund 50 EUR beziffert.

In beiden Fällen bittet die Polizei Zeugen, die Wahrnehmungen gemacht haben, welche im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnten, um Mithilfe. Tel.-Nr. PI Bad Salzungen 03695/551-0.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top