Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Schwer verletzt
Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montag gegen 11 Uhr in Marksuhl. Ein 17-Jähriger war dort mit seinem Moped und einer Beifahrerin in der Eisenacher Straße in Richtung Förtha unterwegs. In einer Rechtskurve kam er auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem Opel zusammen. Die 25-jährige Opelfahrerin erlitt bei dem Unfall einen Schock und musste ambulant behandelt werden. Die beiden anderen Verunfallten mussten schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro.

Gegen zwei Bäume gestoßen
Auf der Landstraße zwischen Marksuhl und Wünschensuhl kam eine 43-jährige Opelfahrerin am Montagnachmittag von der Straße ab. Vermutlich wegen Unachtsamkeit befuhr die Frau zunächst den Seitenstreifen und stieß dann gegen einen Alleebaum. Hierbei wurde das rechte Vorderrad abgerissen. Mit der rechten Fahrzeugseite kollidierte sie anschließend mit einem weiteren Baum. Nach diesem Aufprall schleuderte das Fahrzeug zurück und kam quer neben der Fahrbahn zum Stehen. Drei weitere Personen saßen mit im Opel und konnten von einem Arzt, der an der Unfallstelle vorbeikam, versorgt werden. Alle vier Insassen waren leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3100 Euro.

Alkoholsünder unterwegs
Am 09.07.07, gegen 16.25 Uhr, wollte sich ein PKW-Fahrer in der Ortslage Steinbach durch Flucht einer Verkehrskontrolle entziehen. Er missachtete die Anhaltezeichen der Polizei und fuhr teilweise 80 km/h durch die Ortschaft. In der Liebensteiner Straße konnte der Fahrer angehalten werden. Bei der Kontrolle wurde Alkoholgeruch wahrgenommen und ein Alkomattest ergab einen Wert von 2,0 Promille. Einen Führerschein konnte der Fahrer nicht vorweisen, da ihm dieser bereits wegen des gleichen Deliktes entzogen war. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Ein weiterer alkoholisierter PKW-Fahrer wurde gegen 21.50 Uhr in der Frankfurter Straße in Sünna festgestellt. Hier ergab der Test einen Wert von 2,71 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme erfolgte im Klinikum Bad Salzungen.

Verkehrszeichen gerammt
Am 09.07, gegen 20.05 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 84 an der Einmündung Kambachsmühle. Eine PKW-Fahrerin kam nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Bordsteinkante einer Verkehrsinsel und rammte den Pfosten eines Verkehrszeichens. Personen wurden nicht verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3600 EUR.

Kontrolle verloren
Gegen 18.44 Uhr verlor eine Opel-Fahrerin auf der B 84 zwischen Dönges und Schergeshof auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanken. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2250 EUR. Personen wurden nicht geschädigt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top