Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Schwerer Unfall
Gegen 00.45 Uhr ereignete sich am Sonntag ein schwerer Verkehrsunfall in der Ortsdurchfahrt Lengröden.
Ein 36-Jähriger aus Kassel kam mit seinem T 4 von der Straße ab und knallte in die Böschung am dortigen Bachlauf.
Er war nicht angeschnallt, knallte mit seinem Kopf gegen die Windschutzscheibe, erlitt eine offene Unterschenkelfraktur und weitere schwere Verletzungen. Er wurde in das Sankt Georg Klinikum gebracht. Zur Unfallursache dauern die Ermittlungen noch an.

Auffahrunfall in der Marienstraße
Am 07.02.09, gegen 14.40 Uhr, ereignete sich ein Unfall in Eisenach, Marienstraße, Höhe ehemalige Gaststätte «Phantasie».
Ein Toyotafahrer fuhr stadtauswärts und bog links, in Höhe der ehemaligen Gaststätte «Phantasie», ab. Der nachfolgende Opelfahrer aus Eisenach musste verkehrsbedingt abbremsen, dies bemerkte ein Opelfahrer aus Schmalkalden zu spät und fuhr auf den Eisenacher Opel auf. Dabei wurden die beiden Insassen des Eisenacher Opels verletzt und mussten zur Behandlung ins Sankt Georg Klinikum gebracht werden.
An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 24000 €.

Alkohol- und Drogenfahrt
Am Sonntag, 08.02.09, kam es in Wutha-Farnroda zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Golffahrer aus dem Wartburgkreis kam in den frühen Morgenstunden zwischen Thal und Wutha-Farnroda von der Fahrbahn ab, überschlug sich, rutschte eine Böschung hinab und kam auf einer Wiese, etwa 20 Meter von der Fahrbahn, zum Stehen.
Der Fahrer schraubte anschließend die Kennzeichen ab und baute das Radio und die Soundanlage aus. Dann begab er sich zur Rettungsstation des DRK in Thal, um sich dort behandeln zu lassen. Durch Zeugen wurde die Polizei informiert, die auch schnell den Fahrer ermitteln konnte. Es stellte sich heraus, dass der Golffahrer unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein Test ergab einen Wert von 1,12 Promille.
Er wurde zur Blutentnahme ins Sankt Georg Klinikum gebracht und der Führerschein wurde sichergestellt.
Der Schaden wurde mit 4000 € angegeben.

Gegen 07.20 Uhr wurde in Eisenach, Marienstraße, ein 30-jähriger Hondafahrer kontrolliert. Bei dem ehemaligen Eisenacher, mit jetzigem Wohnsitz in Kerben, wurde ein Akohol- und Drogentest durchgeführt. Beide Ergebnisse zeigten ein positives Resultat. Der Drogentest wies Amphetamine aus und der Alkoholgehalt zeigte 0,47 Promille an.
Mit dem Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Gourmetdiebe brachen Sattelzugauflieger auf
In der Zeit von Freitag, 06.02.09, 22.00 Uhr, bis Sonntag, 08.02.09, 10.00 Uhr, parkte ein Lkw-Fahrer seinen Sattelzug in Wutha-Farnroda, in der Hellwigstraße. In dieser Zeit brachen Unbekannte die Tür des Sattelzugaufliegers auf und entwendeten mehrere Pakete tiefgefrorene Riesengarnelenschwänze. Insgesamt wurden 25 kg mit einem Wert von 400 € gestohlen.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Zeugenaufruf: Frau auf offener Straße angegriffen
Zu einer Körperverletzung zwischen zwei Mietparteien kam es am 06.02.09, gegen 12.30 Uhr, in Eisenach, Oppenheimstraße.
Eine Mieterin ging auf die andere Mieterin los, drückte sie gegen eine Hauswand und schubste sie über die Motorhaube eines Pkw.
Auch ein junger Mann war bei dieser Schlägerei beteiligt.
Eine etwa 50-jährige, ca. 170 cm große, mittelblonde Dame, mit kurzem Haar, schlank, sie trug einen dunklen Mantel und hatte eine Tasche und einen Einkaufsbeutel dabei, sprach die Schläger an und forderte sie auf, dieses zu unterlassen. Ansonsten würde sie die Polizei verständigen.
Zur lückenlosen Klärung des Sachverhaltes sucht die Polizei jetzt die o.g. Zeugin. Wir bitten die Dame, sich an die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 zu wenden.

Zeugenaufruf: Beagle von Husky angefallen
Eine 49-jährige Eisenacherin ging mit ihrem Hund, einem Beagle, am vergangenen Freitag, 06.02.09, gegen 15.00 Uhr, im Karthausgarten spazieren.
Als sie mit ihrem angeleinten Hund in Höhe der Villa «Antik» war, hörte sie plötzlich eine laute Frauenstimme. Sie drehte sich um und sah einen nicht angeleinten Husky auf sie zustürmen.
Der Husky griff sofort ihren Beagle an und verbiss sich in ihn. Die Halterin des Beagle zog an der Leine und versuchte die beiden Hunde zu trennen. Dabei kam sie zu Fall und der Beagle rannte weg. In der Zwischenzeit war die Huskybesitzerin auch vor Ort und hielt ihren Hund fest. Die Beaglebesitzerin hatte sich bei dem Sturz an der Hand verletzt. Sie bat die andere Frau, ihren Hund mit zu suchen.
Die andere Frau reagierte nicht. Ohne sich auch nur zu entschuldigen ging sie mit ihrem Husky weg. Die 49-Jährige ging am nächsten Tag ins Krankenhaus und dort stellte man einen Sehnenriß am linken Daumen fest.
Jetzt muss sie für etwa 6 Wochen einen Gipsverband tragen.
Die Polizei sucht Zeugen, die dieses Ereignis beobachtet haben.
Hinweise nimmt die Polizei Eisenach unter Tel: 03691-2610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Einbruch
In der Zeit vom 07.02.2009, 18.00 Uhr, bis 08.02.2009, 8.00 Uhr, drangen unbekannte Täter in ein Rundfunk- und Fernsehgeschäft in der Amtsstraße von Stadtlengsfeld ein. Es wurden Fernsehgeräte, HiFi Anlagen, Uhren und Schmuck im Wert von zirka 6000 Euro entwendet. Der durch den Einbruch verursachte Schaden beläuft sich auf noch einmal zirka 500 Euro. Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer Wahrnehmungen gemacht hat, die in Verbindung mit dem geschilderten Sachverhalt stehen können, meldet sich bitte bei der Polizei Bad Salzungen unter  03695-5510.

Weggerutscht
Splitt auf der Fahrbahn begünstigte am 08.02.2009 gegen 13.30 Uhr einen Verkehrsunfall in der Mühlgasse von Bermbach. Der Fahrer eines Busses rutschte in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn und stieß gegen einen abgestellten Pkw.
Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

Rotlicht missachtet
Am 06.02.2009 ereignete sich gegen 07.00 Uhr in der Gothaer Straße in Wutha-Farnroda ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der Fahrzeugführer eines Daewoo die Straße vom Bahnhofsplatz kommend, als dieser das Rotlicht der Lichtzeichenanlage übersah und in den Kreuzungsbereich Gothaer /Ruhlaer Straße einbog. Eine die Gothaer Straße befahrende 32 Jahre alte Skoda-Fahrerin, die zuvor ordnungsgemäß ihr Fahrzeug an der Lichtzeichenanlage abstellte und gerade mit ihren Skoda am Anfahren war, konnte die Kollision nicht mehr verhindern.
Der Fahrzeugführer des Daewoo wurde durch den Zusammenstoß verletzt und zur stationären Behandlung in das Klinikum Eisenach gebracht. Nach den Ermittlungen der Polizei stand der Fahrer des Verursacherfahrzeuges unter Alkoholeinfluss, weswegen eine Blutentnahme bei dem Daewoo-Fahrer durchgeführt wurde. Der entstandene Sachschaden wird durch die Polizei auf insgesamt 6500 € geschätzt. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Einbruch in Gartenlage
Im Zeitraum vom 04.02.2009 bis zum 06.02.2009 wurden aus einer Gartenlaube nahe der Langensalzaer Straße in Eisenach ein Tischräucherofen und eine Werkbank entwendet. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich zuvor über die Umzäunung unbehelligt Zutritt zu der Gartenanlage und hebelten in der weiteren Folge die Eingangstür auf, welche dadurch stark beschädigt wurde.
Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweise an die Polizeiinspektion Eisenach, Telefon 03691/2610.

Unter Alkoholeinwirkung
Gleich zwei Fahrzeugführern wurden im Tagesverlauf des 07.02.2009 beim Führen eines Kraftfahrzeuges unter Alkoholeinwirkung festgestellt.
Ein 49 Jahre alter Fahrzeugführer wurde gegen 06.14 Uhr mit seinem BMW einer Verkehrskontrolle in der Katharinenstraße festgestellt und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrer einen Wert von 1,62 Promille.

Gegen 14.35 wurde ein Ford in Eisenach, in der Friedensstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auch hier verlief der Atemalkoholtest positiv. Der 39 Jahre alte Kraftfahrzeugführer hatte einen Vorwert von 1,52 Promille.
Beide Fahrzeugführer wurden der Blutentnahme zugeführt und die Führerscheine wurden sichergestellt. Entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurden eingeleitet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top