Eisenach Online

Werbung

Berichte der Polizei Eisenach und Bad Salzungen

Glatte Straßen
Auf Grund der glatten Straßen, kam es Mittwoch seit 06.00 Uhr bis gegen 08.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt von Eisenach.
Zwei Lkw blieben in der Wartburgallee in Höhe „Hotel Kaiserhof“ hängen. Der Winterdienst musste sie befreien, dadurch kam es zum Stau.
Im westlichen und nördlichen Wartburgkreis kam es auf Grund der Witterung zu mehreren Unfällen in Falken, Großburschla und Lauchröden. Es blieb aber zum Glück zur bei Blechschäden.

Pkw – Diebstahl
Am Dienstag, 10.02.2009, stellte ein Autohandel an der B 62 in Immelborn den Diebstahl von zwei BMW im Wert von 36200 EURO fest. Die beiden Fahrzeuge wurden aus einem eingezäunten Gelände entwendet. Die Tatzeit war der 04.02.- 05.02.09. Es wird um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten.

Fahrraddiebstähle
Am Dienstag wurden der Polizei zwei Fahrraddiebstähle gemeldet. Ein 67-jähriger Eisenacher stellte gestern Mittag, zwischen 12.45 Uhr und 13.20 Uhr, sein Fahrrad am OBI-Baumarkt in Eisenach ab. Er hatte es mittels Seilschloss am Hinterrad und Rahmen gesichert. Als er es wieder benutzen wollte, stellte er den Diebstahl fest.
Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Mountainbike, 2-Danger/XCTHREE 43, schwarz, Rahmennummer F 15AO3863. Das Fahrrad hat einen Wert von 700 €.

Ein weiterer Diebstahl eines Fahrrades wurde gestern aus Wutha-Farnroda gemeldet. Hier hatten Unbekannte einen Kellerverschlag in der Ringstraße 13 gewaltsam geöffnet. Bei dem entwendeten Fahrrad handelte es sich um ein Yuma Alu Trekking-Cross 28, in der Farbe schwarz/polarweiß. Das Rad hat einen Wert von 120 €.
Zeugen, die Hinweise zu den Fahrrädern geben können, melden sich bitte bei der Polizei Eisenach unter Tel.: 03691-2610 oder jeder anderen Polizeidienststelle.

Raub war vorgetäuscht
Zu einem Großeinsatz rückten Dienstag, gegen 20.:45 Uhr, mehrere Funkwagen der PI Eisenach aus. Auch die Bundespolizei Erfurt kam zum Einsatz.
Ein 23-Jähriger aus dem Wartburgkreis, mit 2,89 Promille, meldete sich im Bahnhofservice und gab an, soeben von mehreren Personen geschlagen und ausgeraubt worden zu sein, ihm würden 180 € fehlen.
Die Personen, die ihn überfallen hatten, würden optisch der Punk-Szene zuzuordnen sein. Die Polizei Eisenach fahndete nach den Personen. Am Busbahnhof wurden Personen gesichtet, die den Tätern ähnlich sahen. Sie wurden kontrolliert und zum Sachverhalt gehört. Diese gaben wiederum an, dass sie kein Geld genommen hätten.
Der 23-Jährige wäre in die Bahnhofshalle gekommen und hätte die Personengruppe auf Grund ihres Aussehens beleidigt und hätte einen aus der Gruppe in das Gesicht geschlagen. Daraufhin hätten sie sich nur gewehrt und wären dann weggegangen. Der junge Mann wurde daraufhin noch einmal befragt, gab dann schließlich zu, dass er, nachdem er einen der Gruppe geschlagen hatte, aus der Gruppe ebenfalls einen Schlag abbekommen habe. Geld wurde ihm nicht geraubt. Dieses hatte er vorher in einem Bordell gelassen.
Gegen den 23-Jährigen wurde eine Anzeige wegen Vortäuschung einer Straftat erstattet.

Schwangere bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer und zwei leicht verletzten Personen kam es Dienstag Mittag zwischen Eisenach und dem Kreisel Wutha-Farnroda.
Eine 25-jährige Eisenacherin wollte nach dem Befahren des Kreisels einen Lkw in Richtung Eisenach überholen. Sie war bereits am Lkw vorbei, als plötzlich ein Fahrzeug im Gegenverkehr auftauchte. Sie konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Frontalzusammenstoß.
Dabei wurde die Fahrerin des entgegenkommenden Fahrzeuges schwer und ihre Beifahrerin leicht verletzt. Auch die Verursacherin wurde bei diesem Unfall leicht verletzt.
Erschwerend kommt hinzu, dass die schwerverletzte 32-Jährige, aus dem Wartburgkreis, schwanger ist. Alle Beteiligten wurden in das Sankt Georg Klinikum gebracht. Die beiden leicht Verletzten konnten nach ambulanter Behandlung wieder nach Hause. Die schwangere Frau blieb zur Beobachtung im Krankenhaus. Nach Aussagen der Ärzte soll es ihr und dem ungeborenen Kind den Umständen entsprechend gut gehen.

Frontalzusammenstoß
Ein 48-jähriger Skoda-Fahrer befuhr am 10.02.09, gegen 12.30 Uhr, die B 19 aus Richtung Etterwinden in Richtung Waldfisch. Als er zum Überholen einer Fahrzeugkolonne trotz Gegenverkehr ansetzte, kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem Ford. Beide Fahrzeugführer wurden dabei schwer verletzt und in das Klinikum Eisenach gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Vorfahrt missachtet
Die 29-jährige Fahrerin eines Mercedes fuhr am 10.02.09, gegen 13.20 Uhr, von der B 19, Höhe Tankstelle, auf die Liebensteiner Straße Barchfeld auf und beachtete nicht den vorfahrtberechtigten Skoda. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Sachschaden wird auf ca. 6000 Euro beziffert.

Unfall am Hämbacher Kreuz
Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer fuhr am 10.02.09, gegen 16.20 Uhr, aus der Tankstelle Hämbacher Kreuz und kollidierte mit einem vorfahrtsberechtigten Lkw, welcher die B 62 in Richtung Bad Salzungen befuhr. Es entstand Sachschaden von rund 1000 Euro.

Unterhaltungselektronik entwendet
Durch unbekannte Täter wurde in der Zeit vom 10.01. bis 10.02.09 aus einem Kellerverschlag in der Fritz-Wagner-Straße 28 Bad Salzungen Unterhaltungselektronik entwendet. Das Beutegut wird mit ca. 50 Euro beziffert.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top